10 Trauminseln für Familien, Paare und Alleinreisende

Inseln das sind Schätze mitten im Meer. Ich liebe Inseln! Weil das Leben auf einer Insel oft einen ganz eigenen, wesentlich entspannteren Rhythmus hat. Inselmenschen sind meist besonders freundliche und gesellige Zeitgenossen. Meine Inselliebe hat mich in den vergangenen Jahren auf viele, ganz unterschiedliche Inseln geführt. Von der Nordsee, bis zur Karibik, vom südchinesischen Meer, bis in den Nordatlantischen Ozean. Eines ist allen meinen Entdeckungen gemeinsam: es sind wunderbare Perlen, die Erholung und Entspannung versprechen und dabei sind sie ganz und gar nicht langweilig.

Ich habe Euch meine schönsten Fundstücke zusammengestellt. Manche davon sind bekannt, andere sind noch richtige Geheimtipps. Eines haben sie gemeinsam: Wunderschön sind sie alle!

10 Trauminseln

Inishbofin, Irland

Weisse Sandstrände und türkisfarbenes Meer (siehe Titelbild!). Nein, wir befinden uns nicht in der Karibik, sondern ganz im Westen von Irland. Inishbofin ist 5,7 km lang und 3km breit und eine Insel, auf der sich alle wohlfühlen können. Schwimmen, Schnorcheln, Fischen, Reiten, Wandern und einen traditionellen Pubabend mit Livemusik geniessen, dafür ist Inishbofin bestens geeignet. Wer denkt, das sei langweilig, der möge doch gerne mal durch meine Reiseberichte stöbern.

Trauminseln Inishbofin

Der Name Inishbofin bedeutet übrigend „weisse Kuh“. Erreichen kann man die Insel von der Hauptinsel Irlands mit der Fähre von Cleggan Pier in Connemara im County Galway. Das Auto bleibt auf dem Parkplatz in Cleggan. Auf Inishbofin gibt es mehrere Restaurants und auch 2 oder 3 Hotels. Ferner einen kleinen Laden, in dem man das Allernötigste kaufen kann. Chips und Eis gibt es dort immer. Den Rest kann man sich auch vom „Festland“ bringen lassen, oder besser gleich selbst mitnehmen.

Eine Schönwettergarantie gibt es für Inishbofin leider nicht. Aber das ist ja zum Glück nur eine Frage der richtigen Bekleidung.

 

Isla Mucura, Kolumbien

Die kleine Karibikinsel Mucura liegt im San Bernardo Nationalpark, im karibischen Meer, Kolumbien.Inseltraum Mucura

Viel gibt es nicht auf der Insel. 1-2 Hostels, einen öffentlichen Strand mit Restaurant und ein zauberhaftes Resort, in dem viel Wert auf Nachhaltigkeit und Naturschutz gelegt wird. Eine herrliche Insel um die Seele in der Hängematte baumeln zu lassen, zum Schnorcheln, Tauchen, Kajakfahren, oder einfach mal wieder ein Buch zu lesen. Die Unterwasserwelt ist einzigartig. Selbst beim ganz normalen Schwimmen am Hotelstrand ist man stets umgeben von bunten Fischen!

Die Isla Mucura ist von Cartagena aus in etwa 2 Stunden mit dem Schnellboot erreicht. Punta Faro heisst das feine Resort auf der Insel.

 

Milos, Griechenland

Sarakiniko Milos

Milos, die Insel, die man sich unbedingt vom Wasser aus anschauen sollte, ist eine Symphonie in Blautönen. Melodiös, überraschend und wunderschön. Die hufeisenförmige Insel ist klein aber oho! Durch und durch ein griechischer Ferientraum für Gross und Klein und dabei noch wenig touristisch. Bunte Fischerdörfer am Meer und bizarre Felsformationen, aber auch entspannte Sandstrände machen Milos zu einer ganz besonderen Perle im unendlich blauen Meer der südlichen Ägäis.

Erreicht werden kann Milos von Athen aus mit dem Flugzeug oder auch mit der Fähre vom Festland.

Sifnos, Griechenland

Die kleine, freundliche und ursprüngliche in der südlichen Ägäis, Sifnos, besticht durch viel Natur wunderschöne Strände, nette Menschen und Ortschaften, die allesamt aus einem Werbeprospekt entsprungen scheinen. Griechenland, so wie man es sich erträumt! Die 15 km lange und 7 km breite Insel wird vor allem in den Sommermonaten von vielen sonnenhungrigen Reisenden besucht. Dennoch ist Sifnos noch ursprünglich und traditionell.

Kastro Sifnos

Erreicht werden kann Sifnos mit der Fähre, auch von den Nachbarinseln aus. Ein Inselhopping von Milos aus bietet sich an!

Amrum, Deutschland

Die schöne, natürliche im Norden. Lange, weisse Sandstrände, Dünenlandschaft, Wälder und das Wattenmeer, das ist Amrum. Eine Insel mit vielen verschiedenen Gesichtern. Das ganze gepaart mit nordfriesischer Gastfreundschaft macht Amrum zu einem ganz besonderen Kleinod. Für Familien ist sicherlich der Sommer besonders zu empfehlen. Als Paar oder Alleinreisende würde ich die Nebensaison bevorzugen. Wetterfest sollte man allerdings sein!

amrum-leuchtturm

Die Insel ist mit der Fähre von Dagebühl Mole aus zu erreichen.

Mallorca, Spanien

Vor meiner ersten Reise nach Mallorca dachte ich : „Malle geht gar nicht.“dsc02235

Seit meiner ersten Reise nach Mallorca weiss ich, dass Malle immer geht. Zur Not auch mehr als nur einmal im Jahr. Eine perfekte Insel, um einfach mal raus aus dem Alltag zu kommen und abzuschalten. Auf Mallorca findet man auch in der Hauptsaison noch ursprüngliche und (fast) unberührte Plätze. Ganz besonders im Hinterland und im Landesinneren. Spätfrühling, Sommer und Herbst sind optimalen Reisezeiten für Mallorca.

Gran Canaria, Spanien

Wer die Schönheit Gran Canarias erleben möchte, der sollte unbedingt den Bettenburgen im Süden den Rücken kehren und sich den landschaftlich atemberaubenden Teilen der Insel zuwenden. Ein Paradies auch für Wanderer! Und das Beste: das ganze Jahr hindurch klimatisch ein perfektes Reiseziel.

Klippen Gran Canaria

Rügen, Deutschland

Die raue Schöne ganz im Nordenosten Deutschlands. Ich liebe ja die Inseln im Norden. Ganz besonders in der Nebensaison, im frühen Frühjahr, oder auch im Herbst/Winter. Wenn die Touristenmassen verschwunden sind, ist es auf Rügen ganz besonders entspannt. Lange Sapaziergänge am Strand und dann ein warmer Tee vor dem prasselnden Kaminfeuer. Dafür ist Rügen bestens geeignet. Ideal um dem Alltagsstress zu entfliehen.

Inseltraum Rügen

Koh Samui, Thailand

Exotik pur und Traumstrände, all das findet man auf der drittgrössten Insel Thailands. Ich muss gestehen, dass ich Koh Samui bei meinem ersten Besuch gar nicht mochte. Im Frühjahr 2016 war ich ein zweites Mal dort und habe die Insel ganz anders, als bei meiner ersten Reise erlebt. Dieses Mal ist der Funke übergesprungen und es hat mir wiedermal gezeigt, dass man manchen Gegenden ruhig eine zweite Chance geben sollte.

Strand Palme Samui

Spiekeroog, Deutschland

Die bodenständige im Norden. Die kleine aber feine Nordseeinsel Spiekeroog ist autofrei! Das macht sie zu einem Ort, an dem Erholung in der Natur besonders gut gelingt. Wer Strandkorbromantik schätzt, sollte sich diese ostfriesische Nordseeperle nicht entgehen lassen! Ein idealer Ort für Ruhesuchende und für Familien.

Inseltraum Spiekeroog

Spiekerooog ist mit der Fähre von Neuharlingersiel aus erreichbar.

 

Inseln sind vielfältig und in ganz und gar nicht langweilig. Jede Insel hat ihren eigenen Rhytmus und ihren ganz eigenen Charme. Das gilt erfahrungsgemäss auch für die Insulaner. Je kleiner die Insel, desto ausgeprägter ist in aller Regel auch ihr Charakter. Wenn man sich darauf einlässt, wird man schell ein Teil der Insel. Inselbewohner auf Zeit! Darum liebe ich kleine Inseln ganz besonders und ich werde nie müde, nach mir unbekannten Schätzen im Meer zu suchen.

Falls Ihr kleine Inseln kennt, die ich mir unbedingt mal anschauen sollte, freue ich mich, wenn Ihr mir diese in einem Kommentar verratet.

Mit sonnigen Grüssen,

Eure Patotra - klein

 

6 Kommentare

  • Liebe Ellen

    Danke für den schönen Artikel und die vielen Reiseideen. Ich liebe Inseln ebenfalls, deshalb haben wir ja auch einige Jahre auf Inseln gewohnt 🙂
    Und es stimmt, auf Inseln läuft die Zeit anders, es ist entspannter und die Atmosphäre ist total eigen.

    Liebe Grüsse von der Rieseninsel,
    Reni

    • Liebe Reni
      Auf einer Insel zu wohnen ist sicher nochmal eine ganz besondere Erfahrung. Da taucht man gleich noch mehr in die Eigenheiten ein.
      Lieber Gruss aus der Heimat
      Ellen

  • Wunderschöne Fotos!! Ich finde auch, dass Inseln eine ganz besondere Atmosphäre haben, die ich sehr genieße… bis ich dann nach ein paar Tagen Hummeln im Hintern bekomme und weiterziehen will 🙂 Apropos, ich hätte da noch einen familientauglichen Insel-Tipp in Korea: Muuido. Die kleine, hügelige Insel mit tollen Sandstränden liegt einen Katzensprung von Seouls internationalem Flughafen entfernt, erinnerte uns an Süditalien mit asiatischem Touch und es gibt in den Restaurants am Strand unfassbar frischen leckeren Fisch und Seafood. Wir haben dort mit Baby einen Stop-Over auf dem Weg nach Neuseeland gemacht. Übrigens meine Lieblingsinseln, auf denen ich es auch länger aushalte 😉

    • Liebe Julia
      Oh, wow! Muuido hört sich sehr spannend an! Dank für den tollen Tipp. Da lese ich mich gerne mal ein!
      Herzliche Grüsse,
      Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.