11 Familienreiseblogger verraten ihre Lieblingsunterkunft in Europa

Es gibt so viele aussergewöhnliche und besonders schöne Orte zum Übernachten. Ich selbst durfte ja kürzlich einen Nacht in einem Bubblehotel verbringen. Leider gibt es das nicht für Familien. Das hätte das für mich Zeug zur Lieblingsunterkunft!

Es gibt aber natürlich auch für Familien viele wunderbare und teilweise auch ganz besondere Übernachtungsmöglichkeiten.

Ich habe Familienreiseblogger gebeten mir Ihre Lieblingsunterkunft für Familien zu verraten. Das Resultat ist eine sehr schöne Sammlung: vom Baumhaus bis hin zur Höhlenunterkunft, aber auch Hotels, in denen sich Familien ganz besonders wohl fühlen.


Ein Baumhaus in der Bretagne

Planet Hibbel Lieblingsunterkunft

Nadine bloggt auf Planet Hibbel über das Leben und Reisen mit Kindern. Der Name ist Programm: Nadine hat „Hummeln im Hintern“ und lebt diese bei kleinen und grossen Abenteuern mit ihrer Familie aus.

Eines dieser Abenteuer ist eine Übernachtung in einem Baumhaus in der Bretagne:

„Wolltet Ihr Euch schon immer mal den Traum von einer Nacht in einem Baumhaus erfüllen? Dann fahrt unbedingt in die Domaine des Dormes im Norden der Bretagne. Die Ferien- und Campinganlage hat auf einem 200 Hektar großen Areal die unterschiedlichsten Unterkünfte. Ob Schlafen im Holzfass, Wasser-, Holz- oder Baumhaus. Alles ist möglich. Ein besonderes Highlight sind jedoch die außergewöhnlichen Baumhäuser ohne Strom und Wasser. Schwindelfrei sollte man schon sein, aber es ist einfach ein unvergessliches Erlebnis morgens unterm Blätterdach zu erwachen und sich sein Frühstück im Korb per Flaschenzug 10 Meter hoch auf seine Terrasse zu ziehen.“

Nadine hat sogar noch weitere Tipps in Punkto Baumhausübernachtung auf Lager. Mehr erfahrt Ihr in dem entsprechenden Beitrag auf Planet Hibbel.


Ein weisses Haus am Meer

Mee(h)r erleben Lieblingsunterkunft

Antje ist die Cornwall Spezialistin unter den Familienreisebloggern. So finden sich auf Ihrem Reiseblog Mee(h)r-erleben neben Reiseberichten zu Zielen in aller Welt eben auch besonders zahlreiche und informative Cornwall Artikel.

Logisch, dass Ihre Lieblingsunterkunft auch in Cornwall zu finden ist.

„Mein Lieblingshotel in Europa – da muss ich nicht lange nachdenken. Selten habe ich mich in einem Hotel so wohl gefühlt, wie im Polurrian Bay Hotel in Cornwall. Ein weißes Haus auf den Klippen über dem Meer. Bei schönem Wetter hat man das Gefühl zwischen Himmel und Meer zu schweben. Bei Sturm kann man gemütlich in der verglasten Bar sitzen und die gewaltigen Wellen beobachten.
Mal abgesehen davon, dass das Hotel mit Frei- und Hallenbad, Wellness und Kinderbereichen bestens ausgestattet ist, machen vor allem die großartige Hotelmanagerin mit ihrem Team den Charme des Hauses aus. Sie liebt ihren Job, Cornwall und die Natur – das spürt man sofort. Und von niemandem habe ich bei meinen Cornwall-Reisen bessere und passendere Tipps für Ausflüge und Erkundungen bekommen.“
Lest mehr dazu im entsprechenden Artikel auf mee(h)r-erleben

Ein Wohlfühlhotel in den Dolomiten

Familienreiseblog Lieblingsunterkunft

Frauke und Johanna, Mutter und Tochter reisen seit mehr als 14 Jahren gemeinsam durch die Welt. Auf ihrem Reiseblog, we2ontour lassen sie ihre Leser an ihren spannenden Reisen teilhaben.

Besonders wohl fühlten sie sich in einem Hotel im Fleimstal, in den Dolomiten.

„Für unsere Lieblingsunterkunft in Europa müssen wir nicht lange überlegen. Das Eco Park Hotel Azalea liegt sonnenverwöhnt auf 1.000 Meter Höhe im kleinen Ort Cavalese im Fleimstal. Rechts und links ragen die schneebedeckten Gipfel der Dolomiten empor. Ein ideales Ziel für alle, die die Natur lieben und entdecken möchten.

Auch wenn wir das Kinderbetreuungs-Programm nicht ausprobiert haben (bei einem Teenager nicht mehr nötig), möchten wir das tolle Kinderkonzept nicht unerwähnt lassen. Alles im Hotel wartet darauf, erobert zu werden: Farbige Zimmer und Suiten, ein großer Garten mit Sandkasten und Baumhaus, Kinderspielzimmer, Spielwiese und Leseinsel. In den Sommermonaten wird ein Kinderbetreuungsprogramm angeboten und jeden Abend wird ein spezielles Kinder-Menu serviert. Aber auch größere Kinder und Erwachsene fühlen sich hier wohl: Egal ob bei einem Cappuccino an der Bar, mit einem Buch auf dem Balkon, beim Schwitzen in der Sauna, in der gemütlichen Sofaecke oder im Liegestuhl im bunt-blühenden Garten.“

Näheres dazu erfahrt Ihr im Artikel auf we2ontour


Luxuriöse Einfachheit im Würfel mit Weitblick

Reiseratte Lieblingsunterkunft

Geraldine unterhält und informiert ihre Leser auf dem Reiseblog „Reiseratte“ mit Reportagen über spannende Destinationen, Hotels, Sehenswürdigkeiten, Kunst, Museen und Landschaften.

Sie schwärmt von einer Übernachtung in einem Kubus, in einem Naturpark in Nordspanien.

„Ich geb’s zu: Das Aire de Bardenas ist nicht gerade billig, aber die Lage am Rande des Naturparks der Bardenas Reales, vom Landschaftsbild eine Art Grand Canyon Nordspaniens, finde ich sensationell. Direkt ab der Haustür können die Hotelgäste Touren in die Halbwüste starten, sei es per Auto, Mountainbike oder Segway. Oder man bleibt in seinem Zimmer und genießt den Ausblick. Wer sich das Hotel gönnt, sollte sich für einen Kubus („Cube“) mit Blick in die weite Landschaft entscheiden. Wer weiß, vielleicht erwischt ihr das Zimmer, in dem einst Penelope Cruz, Javier Bardem oder Ridley Scott während der Filmaufnahmen zu „The Counselor“ übernachteten?“

Lest mehr über diese ungewöhnliche Unterkunft bei der Reiseratte.


Eine besondere Hütte im Wald

Lieblingsunterkunft Familienreiseblog family escapes

Stefanie von Family Escapes bloggt über das Reisen mit Kindern – weit weg genauso wie um die Ecke übers Wochenende.

Sie ist schwer entzückt von einem Hüttendörfchen in den Vogesen.

„Eine unvergessliche Unterkunft hatten wir letztes Jahr im Winter in den französischen Vogesen: Hier gibt es mitten im Wald bei La Bresse ein Hüttendörfchen der besonderen Art. In La Clairière aux Cabanes  steht jedes einzelne Holzhäuschen unter einem Motto. Es gibt ein Hobbit-Haus, verschiedene Baumhäuser, die Fischer-Hütte, das Trapper-Haus, ein Chalet der Liebe und und. Wir durften in der Baraque Don Suisse eintauchen in die Welt vor rund 70 Jahren. Stellt euch ein Holzhüttchen im verschneiten Wald vor, eine gute Stube und zwei Schlafzimmer wie anno dazumal inklusive Wäsche, die über dem Holzofen-Herd „trocknet“.  Bei aller Ursprünglichkeit ist aber für den nötigen Komfort gesorgt. Fußbodenheizung, ein eigenes Badezimmer mit allem Schnick-Schnack im Gemeinschaftsgebäude gegenüber, kleiner Kühlschrank und natürlich elektrisches Licht. Supernett ist das Frühstück: Morgens steht im Hauptgebäude der eigene Korb für die ganze Familie parat mit Kaffee und Kakao, duftenden Croissants und frischem Baguette, Marmelade, Waldhonig & Co. Ich war schwer entzückt!“

Den ganzen Bericht findet Ihr auf Family Escapes


Urlaub in der Höhle

Lieblingsunterkunft familienreiseblog

Lena von family4travel bereist mit ihrer Familie Ziele in Deutschland und Europa. Dabei bewegt sie sich gerne abseits der typischen Reiseziele. Sie ist die Couchsurferin unter den Familienreisebloggern und hat tolle Tipps, wie man als Familie, auch mit einem schmalen Geldbeutel viel sehen und erleben kann. In Andalusien entdeckte sie eine gemütliche Höhle:
„Die außergewöhnlichste Unterkunft, die wir auf unseren Reisen quer durch Europa bezogen haben, war eine Wohnhöhle im Nordosten Andalusiens. In Guadix hat es Tradition, seinen Wohnsitz unter die Erde zu verlegen. Von außen sieht das aus wie ein kleiner Schuppen, hinter der Haustür erstreckt sich dann aber eine geräumige und erstaunlich gemütliche Wohnung in den Berg hinein. Wir haben unsere Wohnhöhle über AirBnB gefunden.“

Näheres dazu erfahrt Ihr auf Family4travel.


Ganz familienfreundlich in Leipzig

Lieblingsunterkunft Berlin Freckles

Berlin Freckles ist ein Mama & Reiseblog aus Berlin. Sophie schreibt frische Geschichten über das Reisen als fünfköpfige Familie. Ihre Lieblingsunterkunft in Europa ist in Leipzig zu finden. Ein Hotel, das sie mit seiner Familienfreundlichkeit sehr überrascht hat.

„Leipzig ist für Familien eine faszinierende Stadt. Die Innenstadt ist fast autofrei, Bücher- und Musikfans entdecken Spannendes an jeder Ecke. Und wem ein Stadtbummel allein nicht reicht, besucht das Gondwana-Land im Leipziger Zoo, das Leipziger Seenland oder den Vergnügungspark Belantis vor den Toren der Stadt.

Ein wirklich familienfreundliches Hotel in Leipzig ist das Motel One Augustusplatz mitten in der Altstadt. Es gibt Familienzimmer und eine extra große One Lounge im ersten Obergeschoss mit einem tollen Blick auf die Nikolaikirche. Direkt vor dem Hotel kann man der Leipziger Notenspur folgen. Smartphone für die interaktiven Inhalte nicht vergessen!“

Mehr über diese überraschend Familienfreundliche Hotel erfahrt Ihr bei Berlin Freckles.


Eine Herberge am Meer

Lieblingsunterkunft viermal Fernweh

Ines liebt es unterwegs zu sein und sie berichtet auf Ihrem Blog Viermal Fernweh über Ihre Entdeckungen. Sie ist die Griechenland Expertin unter den Familienreisbloggern. Klar, ist ihre Lieblingsunterkunft auch genau dort zu finden!

 

„Oase der Ruhe – das beschreibt die Auberge Kalopetri wohl am besten. Die kleine Herberge liegt an der Westküste der Insel Rhodos inmitten herrlicher Natur. Sie ist umgeben von Zitronenhainen, knorrigen Olivenbäumen und Gemüsefeldern. Das Meer ist zum Greifen nah. Geweckt wird man vom leisen Meckern der weidenden Ziegen oder dem gelegentlichen Iah des Esels Hoppla. Zur Hotelbelegschaft gehören auch Hunde, Katzen, Kaninchen und Hühner.

Die Auberge Kalopetri ist ein Hoteltipp für alle, die ein schönes Ambiente schätzen und einen Rückzugsort fernab der großen Touristenorte suchen. Neben der Ruhe gefallen mir besonders die liebevoll eingerichteten Apartments (alle mit Meerblick), die herzlichen Gastgeber, das fantastische Frühstück mit Leckereien aus eigener Ernte und Herstellung. Die Terrasse mit dem Panoramablick habe ich zu meinem Lieblingsort erkoren. Die Auberge ist eine echte Perle.“

Den passenden Artikel findet Ihr bei Viermal Fernweh


Eine Villa in Meran

Lieblingsunterkunft Kind am Tellerrand

Maria-Bettina bloggt auf dem Reise- und Kulturblog für Familien, Kind am Tellerrand. Dabei schaut sie gerne mal über ihren Tellerrand hinaus. In Meran hat sie ihre Lieblingsunterkunft für Familien entdeckt. Ein familiengeführtes Hotel, das sogar den Ansprüchen von Teenagereltern und Teenagern gerecht wird.

„Unsere Begeisterung für das Hotel Villa Freiheim in Meran ist noch frisch, und wir sind wild entschlossen, bald wieder hinzufahren – mit Kindern, wie schon beim ersten Mal. Die Villa Freiheim ist ein sympathisches familiengeführtes Haus, das zusätzlich zu den Hotelzimmern im denkmalgeschützten Hauptbau einige Ferienappartements in einem zweiten Gebäude anbietet. Bei unserer Ankunft verfielen wir schlagartig in einen entspannten Ferien-Modus – wegen der Lage zwischen Villen, Palmen und Bergen, wegen des idyllischen Pools im Vorgarten und wegen des extrem gastfreundlichen Empfangs durch die Inhaberfamilie. Im Verlaufe unserer Reise lernen wir das Konzept der Villa Freiheim immer mehr zu schätzen: Man setzt auf Natürlichkeit und Gesundheit, was sich einerseits in der Zimmereinrichtung widerspiegelt, andererseits in fantastischen Frühstücken, bei denen Dinge wie hausgemachte Birkenlimonade und vegane Antipasti ebenso auf dem Büffet stehen wie deftige Südtiroler Spezialitäten. Was es mit alledem auf sich hat und was wir mit unseren Teenagern in Meran und Umgebung unternehmen können, erfahren wir im persönlichen Austausch mit den Hotelinhabern.“

Wer mehr über Maria-Bettinas Südtirol Erlebnisse und auch das Hotel erfahren möchte, findet den entsprechenden Artikel auf Kind am Tellerrand.


Ein Bauernhof am See

Lieblingsunterkunft untewegs mit Kind

Angela führt den Reiseblog für (Ein-Eltern) Familien unterwegs mit Kind. Wann immer es geht ist die Wahlberlinerin mit ihrem Sohn auf Achse. zum Beispiel in Kärnten. Dort hat sie ihre Lieblingsunterkunft entdeckt und erlebt.

„In Kärnten, am schönen Faaker See, liegt die Bauernhof Pension von Hansi und Ines Mikl absolut ruhig und mit weitem Blick bis in die Karawanken hinein in einer kleinen Siedlung abseits des belebten Seeufers. Mit viel Liebe zum Detail sind das Haupt- und Nebenhaus mit Zimmern mit Etagentoilette und –dusche und Ferienwohnungen im alpenländischen Stil eingerichtet. Die Kinder finden auf dem Hof Spielgeräte, Hasen, Hühner, Ziegen, Pferde und jede Menge Abenteuer. Ein eigener Strandzugang sichert den Gästen ein schattiges Plätzchen am Faaker See. Als ob das nicht schon reicht, bieten Hansi und Ines jeden Tag ein optionales Gemeinschaftsprogramm – von der lustigen Bier- und Chips-Verkostung bis zur anspruchsvollen Tageswanderung. Und obendrauf erhalten Alleinreisende mit Kindern auf dem Bauernhof Mikl faire Preise.“

Erfahrt mehr über ihren Urlaub in Kärnten auf unterwegs mit Kind.


Ein Wohlfühl-Appartement in den Bergen

Lieblingsunterkunft urlaubsreif und Meer

Reisen als Grossfamilie ist das spannende Thema auf Nathalies Familienreiseblog Urlaubsreif und Meer. Die reiselustige, sechsköpfige Familie ist in Deutschland und in Europa unterwegs.

Zum Besispiel zum Skifahren in Österreich. Dort, in Brand, hat sie ihre Lieblingsunterkunft entdeckt.

„Die Alpenlodge in Brand, eine perfekte Mischung aus gemütlicher-alpiner Ferienwohnung und nettem kleinen Boutique-Hotel, inmitten der Bergwelt des Brandertals/Vorarlberg. Die unterschiedlich großen, modern eingerichteten Appartements bieten auch für größere Familien genügend Platz. Neben einem kleinen Wellnessbereich, gibt es ein Spielzimmer für Kinder und Aufenthaltsraum für Teens. Morgens startet man mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet in den Tag. Der kleine Ort Brand ist gemütlich in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar, ebenso die Talstation der Bergbahn.“
Wer mehr über die Ferienwohnung erfahren möchte, der findet hier den passenden Artikel: Urlaubsreif und Meer.

Hier gibt es weitere Ideeen für die Sommerferien:

Sommerferien – Experten verraten Ihre Reisetipps für Familien

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.