5 Jahre Reiseblog Patotra: Meine 5 unglaublichsten Orte dieser Welt

5 Jahre Reiseblog Patotra. 5 Jahre voller spannender und aufregender Entdeckungen. Darunter waren einige Orte, die ich ganz besonders unglaublich fand. Dies sind meine 5 unglaublichsten Entdeckungen der letzten 5 Jahre

 

Die Mondlandschaft auf Milos in Griechenland

Milos ist eine kleine, hufeisenförmige Insel in der griechischen Ägäis. Neben hübschen Fischerdörfern und den typisch weiss getünchten Häusern mit den blauen Türen und Fensterläden, hat mich Milos vor allem wegen seiner umwerfenden, bizarren Felsformationen und dem leuchtenden Blau des Meeres verzaubert.

Wer Milos besucht, der sollte unbedingt eine Schiffstour rund um die Insel einplanen. Dabei entdeckt man auch die Mondlandschaft von Sarakiniko. Vulkane haben eine unwirklich wirkende Landschaft geformt. Weisse Felsen, die aussehen als habe man sie kunstvoll in Form geschliffen, erheben sich aus dem azurblauen Meer und dienen dabei zuweilen als fantastischer Sprungturm.

Eine echt beeindruckende Entdeckung!

Sarakiniko Felsen Milos
Wie eine Mondlandschaft erheben sich die Felsen von Sarakiniko aus dem Meer

Mehr über Milos und Sarakiniko erfahrt Ihr hier: Kykladeninsel Milos. Die Zauberhafte!

Die Felsenstadt Petra in Jordanien

Lange war es ein grosser Traum von mir, die Felsenstadt Petra in Jordanien zu sehen. Ein Traum, der vor gut drei Jahren bei einer Rundreise durch Jordaninen wahr wurde. Die Felsenstadt Petra ist noch viel beeindruckender, als ich es mir in meinen Träumen ausgemalt hatte. Unglaublich, was die Nabatäer hier vor rund 2’000 Jahren in den Fels geschlagen haben. Die rieisgen Grabstätten und Tempel, allen voran das 45 Meter hohe Schatzhaus, haben mich nachhaltig beeindruckt. Seit meinem Besuch in Petra bin ich noch viel mehr überzeugt: „Wir Menschen können alles schaffen, wenn wir es nur wollen.“

Khazne al-Firaun Schatzhaus Petra
Das Khazne al-Firaun, auch Schatzhaus genannt, wurde in den Felsen hinein geschlagen

Mehr über diese fast unglaubliche Entdeckung erfahrt Ihr hier: Petra – wenn Träume in Erfüllung gehen

Die Höhle von Postojna in Slowenien

„Wer eine Tropfsteinhöhle kennt, der kennt sich alle.“ Das zumindest dachte ich, bis ich auf der Heimreise von einer Schiffsfahrt entlang der kroatischen Küste die slowenische Tropfsteinhöhle Postojna sah. Mit einem kleinen Zug fährt man hier ins Erdinnere hinein.

Die Postojna Höhle ist mit einer Länge von 24 km die zweitlängste Höhle der Welt. Nicht nur ihre Länge ist beeindruckend, auch die zahlreichen Stalagtiten und Stalagmiten sind zum Teil echt gigantisch. Diese Tropfsteinhöhle ist spektakulär!

Postojna Cave
Die Höhle von Postojna in Slowenien ist gigantisch

Mehr über die Trofsteinhöhle von Postojna erfahrt Ihr in meinem Artikel über meine Schiffsreise entlang der kroatischen Küste: Kroatien mit der MV Thurgau Adriatica – eine genussvolle Küstenkreuzfahrt

Die Salzkathedrale von Zipaquirá in Kolumbien

Eine von Menschenhand geschaffene, fantastische Welt habe ich rund 45 km nördlich von Bogotá gefunden. Schon die präkolumbianischen Muisca Indianer hatten hier seit dem 5 Jahrhundert vor Christi Salz abgebaut.

In den im Zuge des industriellen Salzabbaus entstandenen Salzstollen wurde eine riesige katholische Kathedrale erschaffen, die einzigartig ist in ihrer Art. Ein Kreuzweg führt in die 120m unter der Erdoberfläche gelegenen drei Schiffe der Kathedrale. 8’000 Menschen haben alleine im Hauptschiff der Kathedrale Platz.

Die Salzkathedrale von Zipaquirá zählt für mich auf jeden Fall zu den unglaublichsten Orten dieser Welt.

Salzkathedrale Zipaquira
In Zipaquira wurde eine riesige Kathedrale in einem ehemaligen Salzbergwerk erschaffen

Mehr über diese aufregende Entdeckung erfahrt Ihr hier: Von Bogotá nach Villa de Leyva

Der Aletschgletscher in der Schweiz

Ganz besonders beeindruckt hat mich auch der Aletschgletscher. Mit einer Länge von derzeit 22 km ist er der längste Gletscher im Alpenraum. Er beginnt auf rund 3’800 Metern über Meer in der Jungfrauregion im Kanton Bern und erstreckt sich von dort ins Rhônetal im Kanton Wallis. Der Aletschgletscher ist auch ein Mahnmal, das uns vor Augen führt, wie empfindlich unsere Welt ist. Aufgrund der Klimaerwärmung schrumpft er unaufhörlich und Klimaforscher gehen davon aus, dass bis zum Ende des 21. Jahrhunderts nur noch kleine Reste von ihm übrig bleiben werden.

Aletschgletscher
Der Aletschgletscher ist (noch) von einem riesigen Ausmass

Lest hier mehr über den spektakulären Aletschgletscher: Aletschgletscher – die vielleicht spektakulärste Wanderung der Schweiz

Knapp nicht in die Top fünf meiner unglaublichsten Orte dieser Welt haben es folgende Entdeckungen geschafft:

Die Erdpyramiden in Südtirol

In Oberbozen bzw. Ritten in Südtirol türmen sich bizarre Lehmkegel auf, auf deren Spitzen jeweils ein Felsbrocken liegt. Sie erinnern ein wenig an riesige Sandtürme, die man als Kind am Meer gebaut hat. Kennt ihr das, wenn man nassen Sand durch die Faust auf immer die gleiche Stelle tropfen lässt? Unwirklich sehen sie auf jeden Fall aus.

Erdpyramiden Ritten
Die Erdpyramiden haben meist einen Felsen auf ihrer Spitze, der das darunterliegende Lehmgemisch davor schützt, vom Regen abgetragen zu werden

Mehr darüber erfahrt Ihr hier: Völs am Schlern – Familienferien auf dem Bauernhof

Die Schokoladenhügel auf Bohol in den Philippinen

Die Schokoladenhügel von Bohol, die so heissen, weil sie in der Trockenzeit schokoladig-braun aussehen, haben mich begeistert. Rund 1’270 dieser kegel- oder kuppelförmigen Hügel erheben sich 40 bis 120 Meter aus dem Boden und es scheint fast, als wären sie von Menschenhand geschaffen.

Chocolate Hills Bohol
Der Ursprung der Chocolate Hills auf Bohol ist bis heute nicht eindeutig geklärt

Mehr über die Chocolate Hills und die Insel Bohol erfahrt Ihr hier: Bohol – kleines Paradies und noch viel mehr

Das Tal der Wachspalmen in Kolumbien

Bis zu 60 Meter hoch wächst der kolumbianische Nationalbaum, die Wachspalme. Im Tal der Wachspalmen, dem Valle de Cocora, erheben sich die Palmriesen aus der Bergregion und formen so ein schier unglaubliches Landschaftsbild.

Wachsapalmen Valle de Cocora
Die riesigen Wachspalmen erheben sich im Valle de Cocora aus den Bergen

Mehr über das Tal der Wachspalmen erfahrt Ihr hier: Kaffeezone- Mit Kindern im Obstgarten Kolumbiens

Die Felsformationen der Phang Nga Bucht in Thailand

Riesige Kalksteinfelsen erheben sich hier aus dem Meer. Die Gegend wurde u.a. berühmt durch den James-Bond-Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“. Besonders am „James Bond Felsen“ tummeln sich  Touristenmassen. Wer allerdings keinen grossen Wert darauf legt, dass der Felsen eine Berühmtheit ist, der findet in der Region zahlreiche ähnliche Felsen – auch ohne Menschenmengen.

James Bond Felsen
Der berühmte Bond Felsen, erhebt sich wie unzählige andere Felsen in der Phang Nga Bucht aus dem Meer

Mehr über die Phang Nga Bucht erfahrt Ihr hier: Die Phang Nga Bucht – jenseits der Massen

Der Creux du Van im Schweizer Jura

Der Croeux du Van ist ein riesiger Felskessel im Jura, an der Grenze zwischen dem Kanton Neuenburg und dem Kanton Waadt. Die Felswände fallen in dem riesigen Kessel teilweise bis zu 160 Meter senkrecht ab. Er ist vermutlich in der Eiszeit durch Erosion entstanden und selbst für mich, mit meiner Höhenangst ist der Croeux du Van eine der unglaublichsten Entdeckungen der letzten fünf Jahre.

Mehr über den Croeux du Van erfahrt Ihr hier: Mit Familie im Jura 3 Seen Land

Ich bin selbst schon gespannt, welche unglaublichen Entdeckungen die nächsten fünf Jahre für mich bereit halten und ich freue mich riesig, wenn Ihr mich dabei begleiten werdet.

Mit sonnigen Grüssen,

Wer schreibt hier?

Die Autorin: Ellen Gromann-GoldbergEllen Gromann-Goldberg

Globetrotterin mit Anhang, immer mit der Kamera im Anschlag und dem Notizblock in der Hand. Mit und ohne Familie, zwei Teenager, ein Twen und mein Mann, bin ich auf der Suche nach den besonderen Orten, Erlebnissen und Geschichten rund um die Welt und in meiner Heimat am schönen Bodensee.
Neue Beiträge abonnieren

3 Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .