Die 7 schönsten Orte und Erlebnisse in Österreich

(Paid Post) Eine Reise nach Österreich passt zu jeder Lebenslage. Hier findet Ihr meine persönlichen Top-Empfehlungen aus den letzten Reisejahren.

Kaum ein anderes Land hat es so geschafft,  mir für jeden Lebensabschnitt die perfekte Ferienlösung zu bieten, wie Österreich. Egal, ob mit kleinen Kindern, mit Teenagern, oder als Paar, Ferien in Österreich passen immer.

Besonders im Sommer, wenn die Wandersaison eingeläutet ist, verzaubert mich der Alpenstaat immer wieder aufs Neue. Und das nicht nur wegen der wunderschönen Natur, sondern auch wegen den kulinarischen Freuden, wegen der Kultur, wegen der Gastfreundschaft und natürlich auch wegen der grossen und kleinen Abenteuer und sportlichen Herausforderungen, die man in Österreich erleben kann.

Hier findet Ihr meine ganz persönlichen Top-Österreich-Erlebnisse der letzten Jahre.

1. Action und Wasserspass

Kitesurfen am Achensee
Kitesurfen auf dem Achensee

Das absolute Highlight der letzten Jahre war ganz sicher das Kitesurfen am Achensee. Ich gebe zu, dass ich selber nicht gesurft bin. Ich habe viel zu viel Respekt vor zu hohen Geschwindigkeiten… Aber meine Tochter durfte lernen, wie man von einem Lenkdrachen gezogen über das Wasser flitzt. Mir hat allein das Zuschauen schon viel Vergnügen bereitet. Die bunten Kites über dem See, dessen Farbe eher an die Karibik, als an einen Bergsee erinnert, sind eine wahre Freude für das Auge. 

Meine Tochter war von ihrem Kurs so begeistert, dass sie im folgenden Jahr gleich ihren nächsten Urlaub, natürlich samt Kitesurf-Kurs am Achensee verbracht hat. 

Kurs Kitesurfen am Achensee
Einführung ins Kitesurfen

Dieses Erlebnis kann ich Familien mit Teenagern besonders an Herz legen!

Kitesurfen am Achensee: 

2. Anglerglück und Naturerlebnis

Fliegenfischen in Steinberg am Rofan
Fliegenfischen in Steinberg am Rofan

Natürlich hat der Achensee noch weit mehr als „nur“ Kitesurfen zu bieten und auch ich bin in Sachen Bewegung voll und ganz auf meine Kosten gekommen. Wandernd oder per Velo lässt sich die Umgebung ganz wunderbar erkunden und manche Bergtour wird mit spektakulären Aussichten auf den See belohnt. 

Wandern am Achensee
Ausblick auf den Achensee

Wer es ruhiger, ja schon fast meditativ mag, dem kann ich einen Kurs im Fliegenfischen wärmstens ans Herz legen. In einem Seitental zum Achensee, genau gesagt, in Steinberg am Rofan, bietet Martin Schoissengeier unter dem Credo „Fliegenfischen mit Herz“ Kurse an. Hier werden Augen und Ohren für die Natur geschärft. Nur derjenige, der die Natur gut beobachtet und sich ganz auf sie einlässt, der wird beim Fliegenfischen erfolgreich sein. Unsere Jugend war begeistert!

Fliegenfischen in Steinberg am Rofan

3. Kultur und Tradition

Aber nicht nur in Sachen sportliche Aktivitäten vermag Österreich uns zu verzaubern. Auch die spannende Geschichte und die gelebten Traditionen, die sich besonders in den Städten Österreichs widerspiegeln, begeistern immer wieder.

Verliebt in Salzburg

Salzburg hat es mir da ganz besonders angetan. Leider habe ich Salzburg bislang nur im Winter erlebt, aber ich kann mir gut vorstellen, dass Salzburg auch im Sommer eine Entdeckung wert ist. Hier liegt, auch dem berühmten Bürger der Stadt, W.A. Mozart, geschuldet, Musik in der Luft. Ein Konzertbesuch während eines Aufenthaltes in Salzburg ist ein echtes Highlight und schon fast ein Muss.

Alte Handwerksberufe faszinieren mich von jeher – und auch da hat Salzburg so einiges zu bieten. 

Ein Blick in die Schirmmanufaktur Kirchtag in der berühmten Getreidegasse, in der auch Mozarts Geburtshaus steht, hat mich dabei ganz besonders begeistert. Nach alter Tradition werden hier Schirme in aufwendiger Handarbeit hergestellt. Ich konnte vor einiger Zeit einen Blick hinter die Kulissen werfen und dieses spannende Handwerk etwas näher kennenlernen.

In der Schirmmacherei Kirchtag
Schirmmanufaktur Kirchtag
Weitere Informationen: Kirchtag Schirmmacherei

4. Höhenflüge und Glitzermomente

Innsbruck
Gemütliche Stadt Innsbruck

Wunderschöne Erinnerungen verbinde mit Innsbruck und der Region Hall-Wattens. Sowohl die Stadt Innsbruck, als auch das Städtchen Hall begeistern mich. Beide Städte lassen sich während einer Reise nach Tirol ganz wunderbar kombinieren.

Das märchenhafte Städtchen Hall

Ein echtes Highlight in Innsbruck ist es den Skispringern auf der Bergisel bei ihren waghalsigen Höhenflügen zuzuschauen. Dort wird, zur Freude des Publikums, auch im Sommer geübt.

Weit weniger Wagemut braucht es, um die Kammern des Riesen im nahegelegenen Wattens zu besuchen. Eine Kombination aus Glitzerglanz und Kunst fasziniert Gross und Klein in den Swarovski Kristallwelten. Ich habe die Ausstellung mittlerweile schon dreimal besucht und ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert. Die Kristallwelten sind für mich definitiv eines der Top-Highlights, die Österreich zu bieten hat. 

Swarovski Kristallwelten
Die Swarovski Kristallwelten verzaubern
Swarovski Kristallwelten
Weitere Informationen: Swarovski Kristallwelten

5. Leib und Seele

Gutes Essen hält Leib und Seele zusammen. Denk ich an gutes Essen, dann denke ich natürlich auch an Österreich. Kasspatzln, Knödel, Apfelstrudel und Kaiserscharrn sind bei jedem Besuch in Österreich ein Muss. Dabei ist es gut zu wissen, dass in Österreich nach einem schweisstreibenden Aufstieg fast überall in den Berghütten solch kulinarische Verlockungen als Belohnung winken. Unvergessen sind die Kasspatzln im Erlebnisrestaurant auf der Mutterer Alm, in der Nähe von Innsbruck. Den weltbesten Apfelstrudel gibt es, nach Oma Adeles Rezept, im Landhasthaus Stern in Obsteig und beim Gedanken an den Kaiserscharrn auf der Dalfazalm, hoch über dem Achensee, läuft mir noch heute das Wasser im Mund zusammen.

Mich hat allerdings noch eine ganz andere Küche in Österreich nachhaltig begeistert. Vor einigen Jahren hatte ich das Vergnügen den kulinarischen Jakobsweg in Paznaun-Ischgl zu erwandern und zu erschmecken. 

Der kulinarische Jakobsweg
Auf dem kulinarischen Jakobsweg

Ich durfte damals die Starköche Österreichs live erleben und habe mich dabei in die vegetarische Küche eines jungen Kochs verliebt. Liebe auf den ersten Biss sozusagen. Es gab „Kasmuas von der Fisser Gerste mit geschmortem Lauch und Birnen Vinaigrette“. Allein beim Gedanken daran läuft mir noch heute das Wasser im Mund zusammen.

Der Tiroler Paul Ivic begeistert mit seiner vegetarischen Küche auch Nicht-Vegetarier. Er verwendet in seiner Küche ausschliesslich fair produzierte Bioprodukte.

Ich habe mittlerweile alle seine Rezeptbücher in meiner Küche stehen und koche die Rezepte mit Begeisterung nach. Noch schöner wäre es natürlich irgendwann einen gemütlichen, genussvollen Abend mit meinem Liebsten in Paul Ivics Restaurant Tian in Wien zu verbringen.

Kulinarische Tipps

Wer die Köstlichkeiten von Paul Ivic kosten möchte, der hält sich, wie ich, an eines seiner Rezeptbücher und kocht die Rezepte nach. Charmanter ist natürlich ein Besuch in seinem Restaurant Tian in Wien (ganz oben auf meiner persönlichen Liste): Restaurant Tian

Den weltbesten Apfelstrudel gibt es im Garten unter den Kastanien im Stern: Landgasthaus Stern in Obsteig

Besonders köstliche Kasspatzln konnte ich auf der Mutterer Alm bei Innsbruck geniessen: Erlebnisrestaurant Mutterer Alm

Genuss pur ist der besonders feine Kaiserscharrn mit atemberaubender Aussicht auf der Dalfazalm, oberhalb vom Achensee: Almhütte Dalfazalm

6. Nachhaltigkeit und strahlende Kinderaugen

Stern Obsteig
Gemütlich ist es im Stern in Obsteig

Ein bodenständiges und nachhaltiges Hotelkonzept, das uns als Familie seit vielen Jahren begleitet und begeistert, haben wir im Stern in Obsteig  auf dem Mieminger Plateau, in Tirol gefunden. 

Mit viel Herzblut, viel familiärerer Wärme und einem grossen Augenmerk auf Nachhaltigkeit wird das Familien-Landhotel Stern von René Föger und seinem Team geführt. Ein Streichelzoo und jede Menge aussergewöhnliche Naturerlebnisse begeistern hier grosse und kleine Kinder, Eltern und Grosseltern gleichermassen.

Wer träumt als Kind nicht davon, einmal mit der Familie im Heu zu schlafen, Kartoffeln zu ernten, oder bei Sonnenaufgang auf einer Alm aufzuwachen. Der Stern macht das möglich! René hat übrigens schon einige Tourismus-Preise mit seinen aussergewöhnlichen Ideen gewonnen, die einen Aufenthalt für seine Gäste  so besonders machen. Wir verbinden einige ganz besonderen Erinnerungen mit dem Stern. Ein Aufenthalt im Familien Landhotel Stern ist für mich eines der Top Highlights für Familien!

Auch Teenager kommen im Stern auf ihre Kosten!

Pssst: Zur Zeit entsteht übrigens ein Öko-Hallenbad im Stern.

Hotel Stern in Obsteig
Weitere Informationen: Familien Landhotel Stern

7. Bergabenteuer und Familienglück

Pillerseetal
Tolle Ausblicke gibt es im Pillerseetal

Das Pillerseetal  hat als Abenteuerland für Familien einen festen Platz in unseren Österreich Highlights. Unvergessen ist das Abenteuer in der Teufelsklamm. Im Neoprenanzug habe ich mich gemeinsam mit zwei meiner Kinder waghalsig beim Canyoning in die Schlucht gestürzt. Zugegeben, ein wenig Überwindung hat mich das schon gekostet. Aber es war auch eines der tollsten Erlebnisse der letzten Jahre. Gut gesichert seilten wir uns von Brücken ab, rutschten über Wasserfälle und kletterten an den Felswänden der wilden Teufelsklamm entlang. Mehr Abenteuer geht wohl kaum – und zudem war es ein Riesenspass!

Canyoning in Österreich
Rasant rutscht man beim Canyoning die Wasserfälle hinunter
Canyoning in der Teufelsklamm
Weitere Informationen: Fun Connection Bergsportschule

Österreich hat so unendlich viel zu bieten und eigentlich hätte ich noch viel mehr, als nur 7 Favoriten. Für Paare wäre da noch das Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld, das mich mit seinem bodenständigen Luxus um die Finger gewickelt hat. Oder für Hemingway Fans, denen ich eine Reise auf Hemingways Spuren im Montafon ans Herz legen kann. Die Liste könnte schier endlos weitergeführt werden – und sie wird mit jedem Besuch in Österreich länger. Ich freue mich jetzt schon auf weitere Entdeckungen in Österreich und natürlich auch darauf Euch dann wieder neue Tipps und Highlights von meinen Reisen mitzubringen.

Mit sonnigen Grüssen,
Eure Patotra

Wer schreibt hier?
Ellen Gromann-Goldberg
Es geht nicht darum, Länder zu sammeln, sondern darum das Leben mit besonderen Augenblicken, Landschaften, Orten, Aktivitäten und Begegnungen zu bereichern. Das ist für Ellen die Essenz des Reisens. Mit viel Passion hält sie diese in ihren Texten und Bildern fest. Gerne auch gewürzt mit dem Duft und Geschmack regionaler Köstlichkeiten.
Neben Ihrer Tätigkeit als Bloggerin und Chefredakteurin von Patotra, arbeitet Ellen als freie Journalistin und Content Creator.

Neue Beiträge abonnieren


Offenlegung: Dieser Artikel ist in Kooperation mit Österreich Werbung entstanden


Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Dein Kommentar zu diesem Artikel:
Dein Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .