Bio Schlosshotel Wartegg – märchenhaftes Hideaway am Bodensee

In Rorschacherberg, am Schweizer Ufer des Bodensees in einem grossen englischen Park, befindet sich das Bio Schlosshotel Wartegg. Ein echtes Hideaway für eine genussvolle Auszeit für Paare und Familien.

Über dem Bodensee in Rorschacherberg, in einem englischen Park mit altem Baumbestand, schattigen Wäldchen und einem plätschernden Bächlein thront, ein wenig verborgen das Bio Schlosshotel Wartegg.

Bach Park Waldegg

Was wie die Einleitung eines Märchens klingt, ist unsere neueste Entdeckung für eine wahrlich märchenhaften Auszeit.

Historisches Gemäuer mit Geschichten

Das 1557 erbaute Schloss hat viel Prunk, aber auch Zerfall erlebt. Seine Gemäuer erzählen Geschichten. Etwa die von den beiden Schwestern Wynne, Gäste des Marquis de Bombelles, der vor den wirren der französischen Revolution in das Schlösschen geflohen war. Die beiden Schwestern berichten in ihren Tagebucheinträgen von rauschenden Festen und lustigen Gesellschaften. Diese Tagebucheinträge finden wir in einem Buch auf unserem Zimmer.

Eingang Bio Schlosshotel Wartegg

„Gefeiert wird auch heute noch viel“, erfahre ich von Richard Butz, der sich gemeinsam mit Imelda Senn als Gastgeber um das Wohlergehen der Besucher kümmert. „Hochzeiten vor allem“. Wen wundert’s, bei einem solchen Ambiente! Hier würde ich glatt noch einmal heiraten. Denselben Mann, natürlich.

Nach viel Prunk und Pracht erlebte das Schloss in der Mitte des letzten Jahrhunderts seine dunkelste Zeit. Es viel in einen Dornröschenschlaf, blieb dem langsamen Zerfall überlassen und die Inneneinrichtung wurde in alle Himmelsrichtungen versteigert.

1994 wurde es von der Familie Mijnssen wachgeküsst und behutsam nach deren Vorstellungen renoviert. Ihnen war es wichtig eine Ungebung zu schaffen, in der sich Mensch und Natur wohl fühlen. Das ist ihnen gelungen.

Seit 1998 beherbergt das Bio Schlosshotel Wartegg nun Ferien- und Seminargäste und zählt heute zu den Swiss Historic Hotels.  Die Inhaber und das Hotelmanagement haben sich ganz einem nachhaltigen Konzept verschrieben.

Bodensee Schlosshotel

Von der Strasse aus ist das Schloss kaum zu sehen und so fahren wir erst einmal an der Einfahrt zum Schlosspark vorbei. Ein Hideaway im wahrsten Sinne des Wortes! Auf dem Parkplatz stellen wir unser Auto ab, schnappen die Koffer und freuen uns auf die bevorstehenden Entdeckungen.

Bio Gemüse aus dem Park

Im Schlossgarten vor dem Schloss stossen wir auf ein grosses Beet mit Gemüse, Kräutern, Beeren und Blumen. Es summt und brummt und die Insekten laben sich an den blühenden ProSpeciaRara Pflanzen, das sind alte, fast vergessene Sorten Nutz- und Zierpflanzen, die hier biologisch dynamisch angebaut werden.

Garten Schloss Waldegg

Pro Specia Rara Wartegg

Bluetenpracht Schloss Wartegg

Ein paar Schritte weiter öffnet sich unser Blick auf das zauberhafte Schlösschen und den lauschigen Hof, in dem Köstlichkeiten frisch aus dem Garten genossen werden können.

Bio Schlosshotel Bodensee Wartegg

Wir checken erst mal ein. Das Entrée ist modern und frisch und eine beeindruckende steinerne Treppe mit einem kunstvoll geschnitzten Holzgeländer führt in die oberen Etagen.

Empfang Bio Schlosshotel Bodensee

Treppe Bio Schlosshotel

Ich sehe sie im geistigen Auge vor mir, die Damen mit ihren wallenden Reifröcken und die Herren im Frack, die die Treppe zum Fest herunter schreiten. Ich mag es, wenn Häuser Geschichten erzählen. Das Schlosshotel Wartegg kennt viele Geschichten.

Treppe Schlosshotel Wartegg

Ob es denn ein Schlossgespenst gebe, möchte ich von Richard Butz erfahren. „Nein, ein Schlossgespenst haben wir nicht“, entgegenet er. Schade. Ich bin ein wenig enttäuscht. Aber die Tatsache, dass durch die Hallen dennoch ein spürbar guter Geist weht, entschädigt mich.

Zimmer mit Ausblick

Richard Butz führt uns auf unser Zimmer im zweiten Stock. Wir haben das Eckzimmer mit viel Ausblick auf den See und in den grosszügigen Park. Was für ein Traum! Das Zimmer ist gemütlich und modern eingerichtet. Viel Holz sorgt für Behaglichkeit.

Eckzimmer Schlosshotel Wartegg

Aussicht Bodensee Schlosshotel

Zum Zimmer gehören ein WC und ein Waschbecken in einem separaten Räumchen. Während sonst alle Zimmer das Bad en Suite haben, befindet sich unser Bad gegenüber, quer über den Gang. Dafür ist es ein ganz besonderes – ein historisches Bad mit einer Badewanne auf Löwenpfoten.

historisches Badezimmer

Badezimmer mit Charme

Platz für Familien

Auch wenn das Schlosshotel Wartegg einer der romantischsten Orte ist, die ich kenne, sind hier auch Familien herzlich willkommen. Geräumige Familienzimmer, bzw. schon fast kleine Apartments mit einer Küchenzeile bieten alles, was sich Familien wünschen. Im Untergeschoss, in der ehemaligen Schlossküche, befindet sich zudem ein sehr grosszügiges Spielzimmer und natürlich gibt es draussen einen Spielplatz.

Familienzimmer Schlosshotel Bodensee

Familienfreundliches Hotel Bodensee

Spielzimmer Hotel Bodensee

Wir bevorzugen für dieses Wochenende die romantische Variante a Deux.

Historische Parkanlage mit modernen Elementen

Wir Lustwandeln durch die 130’000 Quadratmeter grosse englische Parkanlage. Der Spaziergang führt uns vorbei an Bienenkästen, in denen fleissig gearbeitet wird und neugierigen Ziegen, währen die schlosseigenen Schafe faul im Schatten der Bäume dösen.

Ziege Park Wartegg

Parkanlage Wartegg

Schaf Park Wartegg

Der Park ist öffentlich und so begegnen uns hin und wieder ein paar Spaziergänger, die sich an diesem heissen Sommertag am Schatten der alten Bäume erfreuen. Auch die vereinzelt aufgestellten Parkbänke sind beliebt. Hier wird gelesen, oder einfach nur der Ausblick und der Moment genossen. Der Schlosspark wurde im Jahre 1860 angelegt und er zählt heute zu den nationalen Gartendenkmälern. Hier lustwandelte auch Kaiserin Zita, die letzte Kaiserin Österreichs, die nach dem Ende des Kaiserreichs 1919 für ein paar Monate im Schloss im Exil lebte.

Im Park entdecken wir auch moderne Elemente, wie die Cabane von Jean Nouvel, die bereits an der Expo 02 in Murten/FR zu sehen war.

Cabane Park Wartegg

Bienen Park Wartegg

Wellness im türkisen Bad

Nach unserem Rundgang werfen wir noch einen Blick in eines der Highlights des Hauses. Das türkise Bad im ersten Stock, aus dem Jahre 1928 mit Sprudelliege und Sauna. Was für ein Schmuckstück. Das Bad kann exklusiv gemietet werden. Vormittags von 9 bis 13 Uhr ist der Eintritt für Hotelgäste frei. Der deutsche industriellle Gustav Metz erwarb das Schloss 1929 renovierte es und liess dieses beeindruckende Bad einbauen.

Türkises Bad Wartegg

historisches Bad Wartegg

Wellness Hotel Wartegg Bodensee

Würde ich länger bleiben, wäre wohl das Lesezimmer im Erdgeschoss einer meiner Lieblingsplätze.

Lesezimmer Wartegg

Kulinarische Höhenflüge mit gutem Gewissen

Nach dem gemütlichen Spaziergang durch den Park locken locken jetzt aber die kulinarischen Genüsse. Der gute Ruf eilt der Küche voraus. Neben den Produkten aus dem eigenen Demeter Garten kommen hier hauptsächlich regionale Produkte aus biologischem Anbau auf den Tisch.

Gastronomie Schloss Wartegg

In einem kleinen Erker im Hof finden wir unseren romantischen Tisch mit Ausblick.

Romantik Schlosshotel Bodensee

Wir freuen uns über die gut sortierte Weinkarte und besonders darüber, dass wir auch unseren Lieblingswein aus der Bündner Herrschaft darauf finden.

Zur Vorspeise bestelle ich einen Salat. Wer jetzt denkt, Salat ist Salat, der wird im Schloss Wartegg eines Besseren belehrt. Bei jedem Biss kitzeln überraschende Noten frischer Kräutchen meinen verwöhnten Gaumen und bilden kleine Geschmacksexplosionen. Der Salat ist eine echte Offenbarung.

Bio Kulinarik Schlosshotel Bodensee

Restaurant Schlosshotel Wartegg

Gault & Millau Restaurant Wartegg

Auch die folgenden Gerichte sind äusserst schmackhaft und frisch. Hier isst man zudem mit gutem Gewissen. Währen ich zu Hause auch auf biologische Lebensmittel achte, kann ich auf Reisen schon mal ein Auge zudrücken. Ich freue mich dann aber umso mehr, wenn Genuss auf hohem Niveau mit einem guten Gewissen in Einklang gebracht wird. Die 13 Gault & Millau Punkte sind wohlverdient.

Dessert Schlosshotel Wartegg

Sonnenuntergang am Strandbad

Wunschlos glücklich statten wir dem Park nach dem Essen einen Sonnenuntergangs- und Verdauungsspaziergang ab. Wenige Gehminuten vom Schloss entfernt erleben wir in der familienfreundlichen Badebucht Hörnlibuck wie die Sonne langsam über dem See versinkt.

Baden im Bodensee

Sonnenuntergang Bodensee

Schlafkomfort

Wieder zurück im Hotel, freue ich mich ganz besonders über die bequemen Matratzen von Hüsler Nest. So eine Matratze wünsche ich mir schon lange. Endlich kann ich probeliegen. Ich gebe zu, ich bin schon irgendwie die Prinzessin auf der Erbse. Es gibt nichts schlimmeres, als unbequeme Maratzen im Hotel. Hier schlafe ich königlich bei weit geöffneten Fenstern, durch die eine leichte Sommerbrise vom See her weht.

Das Vogelgezwitscher in den verzweigten Ästen der Baumriesen weckt mich sanft am nächsten Morgen. Der Tag erwacht in warmen Rottönen.

Sonnenaufgang Bodensee
Der Blick aus dem Fenster: Morgendämmerung über dem Bodensee

Manche Reisen entführen uns ganz weit weg vom Alltag, als wäre man in einer anderen Welt.

Nach einem gemütlichen Frühstück heisst es dann leider schon wieder Abschied nehmen. Ein wenig wehmütig lassen wir das Schloss und seinen zauberhaften Park hinter uns. Hier wären wir gerne noch viel länger geblieben. Aber wir kommen wieder. Das ist versprochen!

Mit sonnigen Grüssen,

Bio Schlosshotel Wartegg Impressionen

Impressionen Bio Schlosshotel Bodensee

Schlosshotel Bodensee Rorschacherberg

Das Doppelzimmer im Bio Schlosshotel Wartegg mit Gartenblick und Bio-Frühstück kostet ab CHF 210  (Stand Juli 2018)

Weitere Informationen: Homepage des Schloss Wartegg

Ausflugstipps in der Region:

Unterwegs im Thurgau – blühende Landschaften und coole Museen

Frühling im Appenzell: Eine Panoramawanderung im Blütenrausch

Schloss Wartegg


Offenlegung: Ich wurde zu diesem Aufenthalt von Green Pearls eingeladen,  dem Spezialisten für nachhaltige und besondere Reiseziele. Meine Meinung bleibt davon uberührt.


 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.