Der Geschmack des Südens: Auf Food & Wine Tour in Locarno

Dem Geschmack des Tessins auf der Spur, auf der Food & Wine Tour in Locarno.

Was gehört zu einer perfekten Reise auf jeden Fall dazu? Für mich ist eines der wichtigsten Dinge auf Reisen das Entdecken der lokalen Küche. Das Schmecken neuer Aromen und Gerichte gehört ebenso zu einer gelungenen Flucht aus dem Alltag, wie der berühmte Tapetenwechsel.

Ausserdem möchte ich etwas über die Ferienregion, ihre Geschichte und das Leben der Menschen erfahren – und das nicht nur auf einer Reise in ferne Länder. Auch im eigenen Land gibt es viel Neues zu entdecken und zu schmecken.

Dort wo ein Hauch von Italianità und Dolce Vita gepaart mit Schweizer Bodenständigkeit durch die Gassen weht, in Locarno, im Kanton Tessin, habe ich mich auf die Suche nach den lokalen Köstlichkeiten gemacht.

Food & Wine Tour in Locarno

Die Food & Wine Tour wird bereits seit einiger Zeit in Lugano angeboten. Ganz neu gibt es die beliebten Touren nun auch in Bellinzona und Locarno.

Ich habe das grosse Glück die Premiere der Food & Wine Tour in Locarno erleben zu dürfen. Da stelle ich mich doch gerne als Versuchskaninchen zu Verfügung!

Patricia Carminati ist der kreative Kopf hinter der Tour. Sie möchte die Gäste mit den Aromen des Tessins überraschen. Die sympathische Tessinerin begleitet uns auf der aller ersten Food & Wine Tour durch Lugano.

Christian Wilhelm, der im Tessin geboren und aufgewachsen ist, ist unser Guide für den Abend. Wie sein Name vermuten lässt, spricht er auch akzentfreies Deutsch. Leider ist mein Italienisch nicht so gut, als dass eine Führung in der Landessprache Sinn gemacht hätte. Zum Glück gibt es die Führungen in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Portugiesisch – und natürlich in Italienisch.

Christian Wilhelm nimmt uns an die Hand und erzählt von der spannenden Geschichte der Stadt und der Region.

Stadtführung in Locarno
Die Stadtführung mit Christian Wilhelm ist sehr kurzweilig

Wir erfahren, dass die Gegend einst ein wichtiger Handelsplatz der Mailänder war. Damals gab es sogar Kanäle, die von Locarno bis nach Mailand führten. Dann versank die Region im Mittelalter, das hier aufgrund der Abgeschiedenheit etwa 300 Jahre länger währte als anderorts. Christian erzählt aber auch Anekdoten aus der Gegenwart, vom Leben auf der Piazza Grande von Locarno, von den Moon and Stars Festivals und dem berühmten Locarno Filmfestival, das Stars und Sternchen aus der ganzen Welt anzieht.

Wir blicken in beeindruckende Kirchen und lauschige Hinterhöfe, wandeln durch gemütliche Gässchen – und wir futtern uns durch die Köstlichkeiten der Tessiner Küche.

Ein Klosterhof in Locarno
Lauschige Innenhöfe gibt es in Locarno zu entdecken
In den Gassen von Locarno
Ein Hauch von Italianità weht durch die Gassen von Locarno

Den Aperitivo nehmen im ältesten Lokal der Stadt in der „Albergo America“. Hier gibt es Focaccia und weissen Merlot, eine echte Besonderheit und geschmacklich hervorragend.

Weinkeller im Ristorante America
Im Weinkeller des Ristorante America
Weisser Merlot im Tessin
Köstlicher weisser Merlot zum Aperitivo

Die Vorspeise wird wenig später im vornehmen Boutique Hotel La Rinascente kredenzt. Feinster Tessiner Schinken und Käse und Lachs aus den Schweizer Alpen. Hmm…

Boutiquehotel La Rinascente
Die Decke im Speisesaal des Boutiquehotels La Rinascente
Aperitivo in Locarno
Köstliche Häppchen mit lokalen Produkten

Dann hiesst es ein wenig die Beine vertreten, um sich für den Hauptgang zu wappnen. Locarno ist ein gemütliches Städtchen. Es hat diesen Hauch von mediterranem Flair, das sich in einer ganz besonderen Gemütlichkeit ausdrückt.

Stadtimpressionen von Locarno
Locarno
In den Gassen von Locarno geht es gemütlich zu

Gespickt mit Geschichte und vielen Geschichten führt unser kurzweiliger Spaziergang durch Locarno zum Höhepunkt des Abends. In einer ehemaligen Apotheke, dort wo früher Kräuter gemischt und Pillen gedreht wurden, werden heute im Ristorante Bottega del Vino feinste Zutaten zu einem Gesamtkunstwerk auf die Teller gezaubert.

In geselliger Runde Food & Wine Tour Locarno
In geselliger Runde mit der sympathischen Initiatorin der Food & Wine Tour, Patricia Carminati
Risotto mit Garnelen in Locarno
Das Highlight des Abends….

Es sind Geschmackserlebnisse wie diese, die einen Urlaub zu einem perfekten Urlaub machen. Dazu noch einer der besten Merlots der Region und nette Gesellschaft. Mehr braucht es wirklich nicht, um glücklich zu sein!

Apotherkeschrank
Das Ristorante Bottega del Vino befindet sich in einer ehemaligen Apotheke

Das süsse Ende, wie könnte es so weit im Süden auch anders sein, gibt es in der besten Gelateria des Kantons. Der Gelateria Vera, die sich gleich hinter der Stadtgrenze von Locarno in Muralto befindet, wurde dieser Titel vor einigen Jahren anlässlich eines Test des Tessiner Fernsehens RSI verliehen. Schade, dass mein Bauch fast voll ist. Ich würde am liebsten alle Sorten probieren…

Eis in der Gelateria Vera
Gelati in der Gelateria Vera

Ein zauberhafter Abend neigt sich am See dem Ende zu. Es gibt Tage, an denen wünschte ich sie würden nie zu Ende gehen!

Castello Visconteo
Castello Visconteo
Infos zu Food & Wine Tour im Tessin
Die Food & Wine Touren werden über Ticino Tourismo angeboten. Sie dauern etwa 3 ½ Stunden und werden in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Portugiesisch – und natürlich in Italienisch angeboten. Die Touren gibt es auch für Vegetarier, Veganer und für Personen mit Glutenunverträglichkeit. Es werden nicht immer die selben Restaurants besucht.

Preise: Bei einer Gruppe ab 6 Personen ab CHF 130. Inklusive Guide, Speisen, Getränke und einem kleinen Präsent. Bei kleineren Gruppen Preis auf Anfrage.

Weiter Informationen: Ticino Tourismo


Offenlegung: Meine Recherche im Tessin fand auf Einladung von Ticino Tourismo statt. Meine Meinung bleibt davon unangetastet.


4 Comments

  • Das klingt fantastisch. Wir haben mal so eine Food-Tour in Rom und dann noch mal in Prag gemacht. Es ist eine super Sache, denn dank der kleinen Gruppengröße kommt man schön ins Gespräch und die Guides können richtig aus dem Nähkästchen plaudern. Dass man ein Reiseziel so intensiv kennenlernt, rechtfertigt auch den Preis. Zumindest bekommt man für sein Geld viel auf mehreren Ebenen.
    Und Locarno ist sowieso toll!

    • Das stimmt, man bekommt wirklich viel geboten für sein Geld! Ich mag Locarno und die Umgebung auch sehr und so konnte ich die Region mal aus einem anderen Blickwinkel erleben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .