Suche
Close this search box.

Die Reisekosten immer im Blick mit der Prepaid Kreditkarte Travel von Swiss Bankers

Die Swiss Bankers Karte in einer Hand
Inhalt

*Werbung*

Auf meiner letzten Reise nach Thailand hatte ich die Prepaid Kreditkarte Travel von Swiss Bankers im Gepäck, um diese zu testen. Grundsätzlich habe ich eine Kreditkarte. Aber die Prepaid Kreditkarte Travel von Swiss Bankers hat mich mit ihren Möglichkeiten sehr positiv überrascht. So sehr, dass ich sie von nun an für weitere Reisen nutzen werde.

Vor allem folgende Punkte haben mich überzeugt:

Die einfache Bestellung und die hohe Sicherheit der Karte

Über die Webseite bzw. die Swiss Bankers App kann die Prepaid Kreditkarte ganz einfach bestellt werden. Man benötigt lediglich eine Handynummer, eine E-Mail-Adresse und einen Scan vom Pass oder von der ID. Innerhalb kurzer Zeit kann man schon loslegen. Die physische Karte war nach drei Arbeitstagen bei mir. Da es sich um eine Prepaidkarte handelt, erfolgt keine Bonitätsprüfung. Die Karte kann bereits ab einem Alter von 16 Jahren (bzw. ab 12, mit Einstimmung der Eltern) bezogen werden. Das Aufladen erfolgt völlig unkompliziert über E-Banking oder wahlweise auch per Kreditkarte und Post Finance Karte. Ich habe meine Karte mit dem E-Banking aufgeladen. Dank Einzahlungsschein mit QR-Code, bei dem ich den zu ladenden Betrag festlegen konnte, war das ganz einfach. Geladen werden kann sie mit Euros, Schweizer Franken und US-Dollar. Wünschen würde ich mir hier noch die Varianten, das Guthaben mit Twint aufzuladen.

Meinen Geheimcode konnte ich vorab auf der App ganz einfach festlegen.

Über die App konnte ich auch bestimmen, ob ich die Karte auch für z. B. für Onlinekäufe oder Glücksspiele freigeben möchte. Ferner besteht auch die Möglichkeit, die Nutzung per Geoblocking für definierte Länder zu sperren.

Die Ausgaben auf Reisen immer im Blick

Besonders überzeugt hat mich die Tatsache, dass ich mit der Karte überall bezahlen konnte und dass ich meine Ausgaben und somit auch mein Guthaben immer ganz aktuell und unkompliziert im Blick haben konnte. Per App wurde ich immer über die aktuelle Abbuchung informiert. Egal, ob die Hotelrechnung, den Drink an der Bar, oder das Essen im Restaurant, alles konnte ich ohne Probleme mit der Kreditkarte Travel von Swiss Bankers bezahlen.
Dafür musste ich nicht mal unbedingt die Kreditkarte bei mir haben. Bezahlt werden kann bequem auch via Mobile Payment mit dem Smartphone oder der Smartwatch (mit Apple Pay oder Samsung Pay).

Zudem besteht die Möglichkeit, sich die Ausgabenstatistik für einen definierten Zeitraum anzeigen lassen. Grundsätzlich kann man mit der Kreditkarte Travel von Swiss Bankers auch Geld abheben. Darauf habe ich allerdings verzichtet.

Was kostet die Prepaid Kreditkarte Travel von Swiss Bankers

Die Karte an sich ist kostenfrei. Bargeldbezug im Ausland kostet pro Aktion CHF 7.50. Der Bargeldbezug in der Schweiz kostet pro Bezug CHF 5. Die Gebühr um die Karte zu laden beträgt 1,5 % des geladenen Betrages, sofern dieser per E-Banking geladen wird. Diese Variante habe ich gewählt und die kann ich auch empfehlen. Es dauert etwa einen Tag, bis das Geld dann auf der Karte gutgeschrieben ist. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Karte per Kreditkarte innerhalb von 15 Minuten aufzuladen. Das kostet dann zusätzliche 1,5 % (auf den Ladebetrag inklusive Ladegebühr). Das Aufladen per PostFinance Karte kostet CHF 6 extra.

Grosse Sicherheit bei Diebstahl oder Verlust

Ein weiteres grosses Plus der Prepaid Kreditkarte von Swiss Bankers ist die hohe Sicherheit. Im Falle eines Verlustes oder im Falle von Diebstahl kann die Karte ganz einfach mit einem Klick in der App oder auch telefonisch gesperrt werden. Nach einem Anruf beim Kundendienst wird eine neue Karte mit dem aktuellen Guthaben ausgestellt. Sicherer geht es kaum. Besonders die Tatsache, dass ich Karte auf der App umgehend selber sperren kann, finde ich sehr beruhigend. Ich hänge also nicht erst in irgendeiner nervigen Warteschleife, bevor die Karte dann endlich gesperrt wird. Der Ersatz der Karte ist zudem kostenfrei.

Ein cooles Zahlungsmittel auch für Teenager auf Reisen

Ein echtes Plus ist für mich, dass ich einen definierten Betrag an Geld auf die Karte laden kann. Wer grössere, reisefreudige Kinder zu Hause hat, dem kann ich die Kreditkarte Travel wärmsten empfehlen. So haben die Kids auf Reisen ihre Ausgaben auch immer im Blick und wir Eltern können das Taschengeld entsprechend festlegen.

Die Karte hätte ich meinen Kindern auf Reisen, wie Schüleraustausch etc., gerne anstelle von Bargeld mitgegeben. Ich bin ein grosser Fan von sicheren und unkomplizierten Lösungen!

Mein Fazit zur Prepaid Kreditkarte Travel von Swiss Bankers

Eigentlich wollte ich sie ja nur mal ausprobieren. Aber sie hat mich dank ihrer unkomplizierten Anwendung und der hohen Sicherheit voll und ganz überzeugt. Ich werde sie behalten und als Karte für mein Sackgeld auf Reisen weiter benutzen. Die gebe ich nicht mehr her!

Weitere Informationen zur Prepaid Kreditarte Travel und zu weiteren Produkten von Swiss Bankers findet Ihr hier: Swiss Bankers


Offenlegung: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Swiss Bankers entstanden. Er gibt aber meine eigene Erfahrung und Meinung wider.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.