Suche
Close this search box.

Ein Meer aus Rosen – die Osterbrunnen von Zürich

Rosenbrunnen im Münsterhof in Zürich zur Osterzeit
In der Karwoche, bis Ostermontag werden einige der Altstadtbrunnen in Zürich mit bunten Rosen geschmückt. Was hat es mit diesem Brauch auf sich?
Inhalt

Die Tradition des Brunnenschmückens zur Osterzeit ist relativ weit verbreitet. Dieser Brauch geht auf eine Zeit zurück, in der es nicht selbstverständlich war, dass das Wasser zu Hause aus dem Hahn kam. Als Zeichen der Dankbarkeit für das Wasser aus den Brunnen wurden und werden in vielen Teilen der Schweiz und auch in Deutschland die Brunnen zu Ostern festlich geschmückt. Besonders bekannt sind die geschmückten Brunnen in der Fränkischen Schweiz. Dort werden sie meist kunstvoll mit bunten Ostereiern und Blumengirlanden geschmückt.

Der Rosenbrunnen im Helmhaus

Die Rosenbrunnen von Zürich

Zürich ist übrigens die Stadt der Brunnen. Über 1200 Brunnen befinden sich auf dem Stadtgebiet und aus allen sprudelt pures Trinkwasser!

In Zürich hat man sich in Sachen Osterschmuck etwas ganz besonderes überlegt. In der Karwoche bis Ostermontag wird die Altstadt mit den farbenfrohen Rosenbrunnen geziert. Das Meer aus Rosen in den Brunnen zaubert wohl jedem Besucher ein Lächeln ins Gesicht.

Rosenbrunnen am Münzplatz

Die Brunnen an den folgenden Standorten in der Altstadt von Zürich werden mit Rosen geschmückt:

  • im Münsterhof beim Fraumünster
  • auf dem Münzplatz bei der Augustinerkirche
  • auf dem Zähringerplatz bei der Predigerkirche
  • Helmhaus bei der Wasserkirche
Rosenbrunnen am Zähringerplatz

Die Tradition der Rosenbrunnen in Zürich begann in der Pandemie im Jahr 2021. Die bunten Rosen sollten der Bevölkerung in schweren Zeiten etwas Freude bringen. Initiiert wurde dies von den reformierten Altstadtkirchen. Schön, dass die reformierte Kirche diese schöne Idee bis heute weiterführt!

Die Rosenbrunnen sind alle nicht weit voneinander entfernt (max. 10 Gehminuten) und lassen sich wunderbar bei einem kleinen Spaziergang durch die Altstadt besichtigen.

Wer also zu Ostern in Zürich ist, sollte es sich auf keinen Fall entgehen lassen, die schön geschmückten Brunnen zu besuchen und sich am Rosenmeer zu erfreuen! Ein ganz besonderes Erlebnis!

*Dieser Beitrag enthält einen sogenanten Affiliate Link. Wenn Du darüber buchst erhalte ich eine kleine Provision. Dich kostet das nicht mehr.

Wer schreibt hier?
Ellen Gromann-Goldberg

Hallo! Ich bin Ellen. Ich bin die Gründerin von PATOTRA, Content-Creator und freie Journalistin. Ich liebe das Meer und kleine Inseln. Aber auch die Berge, die Wüste, der Dschungel und Grossstädte können mich begeistern. Begegnungen mit Menschen sind für mich der Schlüssel zu anderen Ländern und deren Kultur. Nachhaltige Projekte liegen mir dabei ganz besonders am Herzen. Meine grossen Leidenschaften sind: das Reisen, das Schreiben und das Fotografieren.

Im Jahr 2014 entstand PATOTRA als reiner Familienreiseblog. Gemeinsam mit meinen drei Kindern und meinem Mann durfte ich viele tolle Nah- und Fernreisen erleben, die sich hier auf dem Blog in Form von Reiseinspirationen und Reisetipps wiederfinden. Aus den Reisen mit Kindern wurden im Laufe der Jahre Reisen mit Teenagern. Schliesslich ist der Blog, gemeinsam mit meinen Kindern, den Kinderschuhen entwachsen. Mittlerweile reise ich meist gemeinsam mit meinem Mann – oder auch mal alleine.

Mit viel Herz und ansprechenden Reisefotografien möchte ich Euch ermutigen, diese Welt selbst und mit offenen Augen zu entdecken. Mein Fokus liegt auf spannenden Geschichten, traumhaften Landschaften und Begegnungen mit Menschen. Manchmal bringe ich Euch den Geschmack der grossen, weiten Welt auch in Form von Rezepten von meinen Reisen mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert