Ein Tag in Porto – eine ungewöhnliche Liebesgeschichte und ein kleiner Stadtführer

Porto Ponte Luis

Der Nebel, der vom Atlantik her grau und schwer den Douro hochzieht und in die Gassen der Altstadt von Porto kriecht, dämpft die melancholischen Trompetenklänge. Wie durch Watte hallen sie durch die schmalen, häusergesäumten Strassenzüge der Stadt.

Porto im Nebel

Neben der Kathedrale Sé do Porto steht in einer grauen Mauerecke ein Mann mittleren Alters. Seine staubige Kleidung in blau und dunkelgrau hat ihre besten Tage bereits gesehen und sein faltiges Gesicht erzählt die gleiche Geschichte, wie seine melancholischen Lieder. Vor sich der weit geöffnete Trompetenkoffer, der darauf wartet, dass das Kleingeld der Touristen klimpernd auf die zwei bereits vorhandenen Münzen in seinem rot samtigen Innern trifft.

Möwen fliegen kreischend durch die schmalen Gassen. Schnörkelige schmiedeeiserne Balkone zieren Häuserfassaden. Da wo einst Fensterscheiben ihre Bewohner schützten, klaffen Löcher, die Schutt und Zerfall im Inneren preis geben. Ein Haus weiter sprengt farbenfrohe Wäsche, adrett an die quer über die Hausfront gespannte Wäscheleinen geklammert,  die Tristesse des Augenblicks.

Porto Tristesse

Ein blau-weiss gekacheltes Haus daneben spricht die Sprache melancholischer Fröhlichkeit. Der Trompeter, der seinem Instrument eben noch tieftraurige Töne entlockte, hebt an zu einem fröhlichen Lied, wie eine Aufforderung zum Tanz.

Selten hat mich eine Stadt so berührt, wie Porto!

Porto ist eine Stadt voller Kontraste. Unzählige, strahlend blaue Blümchen erobern sich die Häuserruinen und Mauerreste mitten in der Stadt. So als wollten sie sagen: Sieh uns an, sind wir nicht schön? Zerfall und Schönheit verschmelzen in dieser Stadt zu etwas ganz Eigenem und sie machen Portos leicht morbiden Charme aus.

Porto die Natur erobert die Stadt

Porto Stadtimpression

Vergangener Prunk und vergangene Pracht erzählen die Geschichte von der Blüte der Stadt. Damals, als die Seefahrer und Weltentdecker Ruhm, Reichtum und einen Hauch von fernen Ländern in die Stadt brachten.

Der Zahn der Zeit und der Lauf der Geschichte, die Krisen und finanzielle Depression über die Stadt brachte, hat unverkennbar an der einstigen Pracht genagt und klaffende Wunden hinterlassen. Aber es gibt Hoffnung. Baugerüste und frisch herausgeputze Baudenkmäler erzählen vage von einem von neuen Aufschwung.

Ich habe es aufgegeben, wenn ich wenig Zeit in einer Stadt habe, eine Liste von Museen und Denkmälern abzuklappern. Ich möchte eine Stadt erst kennenlernen und ihr Wesen spüren. Das ist wie ein erstes Rendez-vous. Ein neugieriges und von Herzklopfen begleitetes Beschnuppern. Porto, das war Liebe auf den ersten Blick! Ihre charmante Unzulänglichkeit hat mich völlig in ihren Bann gezogen.

Wenn sich der Morgennebel im Laufe des Tages verzieht, strahlt die Stadt mit der Sonne um die Wette, als möchte sie sagen: Schau mich an, wie schön ich doch bin. Eigentlich viel mehr, als nur einen kurzen Flirt wert!

Porto an einem Tag

Ein Tag in Porto

Wer Porto an einem Tag ein wenig kennenlernen und sich dabei vielleicht auch verlieben möchte, dem lege ich diese 12 Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse ans Herz.

12 Dinge, die man in Porto nicht verpassen sollte!

  • Durch die Gassen, Strassen und über die Plätze schlendern und sich planlos treiben lassen.

Porto am Douro

Prachtvolles Porto

  • Eine Portweinkellerei in Vila Nova de Gaia besuchen.

Portweinkellerei in Portugal

  • Am Ufer des Douro flanieren.

Angler am Douro

Porto am Abend

  • Die Ponte Luis I überqueren. Ganz oben für Schwindelfreie. Für wenige Euros kommt man von Vila Nova de Gaia mit der Seilbahn ganz nach oben.
    Wer nicht schwindelfrei ist, kann die Brücke auch unten überqueren. Der Blick über den Douro ist so oder so schön.

Ponte Luis Porto

Blick Ponte Luis Porto

Blick Porto Douro Fluss

  • Die Kathedrale Sé do Porto besichtigen.

Kathedrale von Porto

  • Der Bahnhof von Porto, São Bento, ist ein Schmuckstück, mit seinen Azulejos, den bunt bemalten und glasierten Keramikfliesen. Ein must see!

Bahnhof von Porto

  • In einem der Strassencafés einen Port Tonic (Cocktail aus weissem Portwein und Tonic Water) geniessen.
  • Die Fussgängerzone Rua de Santa Catarina entlang spazieren

Fussgaengerzone Porto

  • In der Rua de Tomas die netten Kolonialwarengeschäfte und die ungewöhnlichen Cafés bestaunen.

Kolonialwaren Porto

Cereal Bar Porto

  • Den Mercado do Bolhão zu Geschäftszeiten besuchen. Montag bis Freitag 7-17 Uhr. Samstag 7-13 Uhr

Mercado Porto

  • Die berühmte Bibliothek Lello besichtigen. Sie diente der Autorin H.K. Rowling, die 10 Jahre in Porto gelebt hat, als Vorlage für Ihre Bibliothek in Hogwarts. Rua Carmeita 144
    Ich habe mir die Bibliothek gespart. Der Eintritt kostet ein paar Euros, die man bei einem Buchkauf wieder gutgeschrieben bekommt. Vor dem Laden war eine lange Menschenschlange.
    Ein paar Meter die Strasse runter befindet sich ein sehr schöner Laden mit Designernippes. Der ist auch eine gute Alternative.

Design Porto

  • In einem der ursprünglichen und einfachen Restaurants am Ufer des Douro ein typisches Essen mit Fisch und Meeresfrüchten geniessen. Mein Tipp: das Restaurant Grupo Desportivo Infante D. Henrique, in der Strasse Muro dos Bascalhoeiros. Ein Treffpunkt für die Einheimischen. Einfache Einrichtung, aber sehr gutes und preiswertes Essen und ein sehr netter Service.

Restaurant Tipp Porto

Weitere, spannende Artikel zu Porto

Auch Anita von Travelita hat Porto in 24 Stunden erlebt. Sie rät, die Zeit in Porto sinnvoll zu nutzen, oder besser noch, mehr Zeit einzuplanen.

Oliver vom Weltreiseforum empfiehlt 6 Ausflugsziele in der Weinstadt am Douro.

Adi und Valeria von littlecity hatten immerhin zwei Tage in Portugals farbenfroher Heimatstadt des Protweins.

Hätte ich mehr Zeit gehabt, wäre ich zudem der Empfehlung von Wolfgang von Groovy Planet gefolgt. Ich wäre am Ufer des Douro in das Fischerdorf Afurada spaziert, dorthin, wo die Wäsche im Wind flattert.

Von einer Reise zum Portwein berichtet Nancy vom Lifestyleblog Princess.

Der Mond über Porto

Porto bei Nacht

Wer schreibt hier?

Die Autorin: Ellen Gromann-GoldbergEllen Gromann-Goldberg

Globetrotterin mit Anhang, immer mit der Kamera im Anschlag und dem Notizblock in der Hand. Mit und ohne meine Familie, zwei Teenager, ein Twen und ein Mann, bin ich auf der Suche nach den besonderen Orten, Erlebnissen und Geschichten rund um die Welt und in meiner Heimat am schönen Bodensee.
Neue Beiträge abonnieren


Offenlegung: Ich war im Rahmen der Rechereise zur Flusskreuzfahrt auf dem Douro, zu der ich von Thurgau Travel eingeladen war, einen Tag in Porto unterwegs.


8 Comments

    • Danke Dir, lieber Wolfgang. Dein Kompliment freut mich sehr!
      Dein Porto ist aber auch etwas ganz Besonderes. Ich beneide Dich schon ein wenig um die viele Zeit, die Du dort verbringen kannst!
      Lieber Gruss,
      Ellen

    • Danke, liebe Dagmar, für Deinen lieben Kommentar und das Lob. Das freut mich sehr! Porto solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen!
      Ganz liebe Grüsse, Ellen

  • Hallo Ellen,

    Das stimmt, Porto ist eine Reise wert. Eine Stadtrunde, eine Bootsfahrt auf dem Duorofluss und eine Weinprobe in einem Portweinkeller habe ich gemacht. Die Atmosphäre der Stadt, der Markt, die schönen Kirchen, der Bahnhof mit den Azuleofliesen haben mich beeindruckt. Grandiose ist die Eisenbrücke über den Fluss Douro. Du bringst es mir wieder in Erinnerung und hast es schön mit Bildern eingefangen und mit Worten beschrieben. Jetzt bekomme ich wieder große Lust nochmal dorthin zu kommen. Liebe Grüße Andreas

    • Lieber Andreas
      Hab ganz herzlichen Dank für Deinen sehr netten Kommentar. Es freut mich, dass ich Dir Lust auf Porto machen konnte. Diese Stadt ist immer einen Reise wert.
      Liebe Grüsse,
      Ellen

    • Danke, liebe Brigitte, für das grosse Kompliment. Das freut mich riesig. Dir wünsche ich ganz viel Vorfreude beim Planen. Porto wird Dich bestimmt auch begeistern!
      Liebe Grüsse,
      Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.