Firenze!

Die Schule ist fast vorbei und ich bin das erste Mal mit Freunden alleine unterwegs. Mit dem Auto in Richtung Süden. Unser Ziel: Florenz, Firenze!
Inhalt

HI!

Ich bin neu hier, die kleinere jüngere Ausgabe von Patotra. Ich gehe grade noch zur Schule, aber bald bin ich gross genug, die Welt alleine zu erkunden.

Ohne meine Familie bin ich schon öfter gereist. Schüleraustausch nach Schottland, nach Spanien und China oder Sprachreisen nach England. Einfach so mit Freunden war ich noch nicht weg.

Nach dem ganzen Abistress war das aber die perfekte Gelegenheit. Koffer packen, morgens früh ab ins Auto und los gings!

Urlaub am Wochenende-wie cool ist das denn?

Abfahrt war morgens um 4 Uhr. Ziel: Firenze, Italia!

Caffè, Gelato und Chianti

Süsse kleine Cafes, Restaurants oder Weinstuben findet man überall in der Stadt, hier aber ein paar Empfehlungen: Cantinetta Allegri Trattorina Fiorentina, ein kleines Restaurant mit regionalen Spezialitäten wie die florentinische Pasta: Pici. Das Restaurant wurde uns von einem Local empfohlen.

Ja, Mum, Du hast Recht. Es lohnt sich wirklich mit den Leuten zu reden!

Wer es etwas hipstermässig mag, geht ins Jonny Bruschetta. Bruschette in allen möglichen Varianten, bis zu 2 Meter lang. Warum Hipster? Die Kellner sehen dort alle so aus wie das Logo des Ladens:

Hipster mit Vollbart eben.

Auch ein Super-Tipp ist der überdachte Mercato Centrale. Im unteren Bereich gibt es alle möglichen Spezialitäten. Perfekt zum mitnehmen für die Familie zu Hause, während man oben eine grosse Auswahl an frisch zubereiteten Leckereien an verschiedensten Ständen findet. Für Gourmets ein Must!

Firenze Arno

Wichtig zu wissen:

Die Stadt Florenz ist Weltkulturerbe, reist man mit dem Auto an, sollte man darauf achten, dass man nicht in die Innenstadt fährt. Die ist nur für Befugte frei. Falls man als Tourist doch aus Versehen rein fährt (wie wir), sollte man im Hotel Bescheid sagen, damit die das Kennzeichen melden, nicht dass noch eine Strafe fällig wird.

Florenz Impressionen

Unterkunft:

Untergebracht waren wir im Rooms 77 Florence. Das Zimmer haben wir uns zu fünft geteilt und die Unterkunft war dadurch sehr günstig. Die Lage war super zentral und wir konnten die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Fuss erreichen. Das Zimmer war nicht super, aber ok für die paar Tage

Touristenprogramm:

Natürlich haben wir auch das übliche Touristenprogramm abgespult: Den Piazza del Duomo, die Gärten Giardini Boboli, die Ponte Vecchio…

Ponte Veccio

Wer aufmerksam durch die Stadt läuft, der entdeckt immer wieder witzige Graffiti, auch an den Strassenschildern.

Streetart Florenz

Ich fand die Reise mit Freunden super und ich freue mich schon auf ein nächstes Mal.

Allerdings bin ich auch immer noch gerne mit meiner Familie unterwegs. Kein Wunder bei den spannenden Zielen! Die nächste grosse Reise geht nach Kolumbien. Ich wäre ja blöd, mir das entgehen zu lassen!

Habt viel Spass auf Euren Reisen!

Liebe Grüsse,

Eure Nina

Ausblick Florenz
Florenz Firenze

2 Responses

  1. Voll cool, Nina! ich finde das super, dass du jetzt auch hier berichtest, und fange schon an zu träumen, dass mein Sohn vielleicht auch selbst auf unserem Blog aktiv wird, wenn er noch etwas älter ist!
    Liebe Grüße
    Gela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert