Aus dem Meraner Land mitgebracht: Heidelbeer-Roulade (glutenfrei)

Gasthof Waldbichl

Das hätte ich ja beinahe vergessen! Ich habe Euch von meiner traumhaften Herbstreise nach Südtirol noch etwas Feines zum Kaffee mitgebracht.

Im Gasthof Waldbichl in Vöran hat mich die nette Wirtin Claudia beim backen ihr über die Schultern schauen lassen und mir zum Abschied das Rezept für eine glutenfreie Roulade mitgegeben. Die Roulade ist ganz einfach zubereitet und das Buchweizenmehl und die Nüsse verleihen ihr einen besonders nussigen, kernigen Geschmack.

Zutaten:

Teig

  • 3 Eier (Südtirolerisch: Gaggelen)
  • 90 g Zucker
  • 90 g Buchweizenmehl mittelfein (gibt es im gut sortierten Bio-Laden und im Reformhaus)
  • 40 g Haselnüsse gemahlen

Roulade Buchweizenmehl

Füllung

  • 4 Esslöffel Heidelbeer- oder Preiselbeermarmelade (mit Preisbelbeeren schmeckt es ganz besonders tirolerisch, aber es eignen sich natürlich je nach Gusto auch andere Marmeladensorten)
  • 200 ml geschlagener Rahm (Sahne)

 

Zubereitung

Mehl und Nüsse mischen.

Eier trennen und Eiweiss mit ca. einem Teelöffel Wasser (das macht den Teig luftiger) zu Eischnee schlagen.

Eigelb zusammen mit dem Zucker schaumig rühren.

Mehl-Nussmischung und Eigelb vorsichtig unter den Eischnee heben.

Teig auf ein Blech mit Backpapier streichen und bei 220 Grad 5-6 Minuten backen.

Genuss Meran

Noch heiss mit dem Backpapier aufrollen und mit einem Küchentuch abdecken. Das verhindert, dass der Teig beim Rollen bricht. Sobald der Teig ausgekühlt ist das Backpapier vorsichtig entfernen, und die Roulade mit der Marmeladensahne füllen.

En guete! Guten Appetit!

Buchweizen Roulade
Hier die Preiselbeer-Variante

Erfahrt hier mehr über meine Genuss-Herbstreise ins Meraner Land

1 Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .