Hoteltipp Bangkok: Luxuriöses Wohlgefühl im SO Sofitel

Kürzlich war ich auf dem Asia-Workshop in Zürich. Eine Fachveranstaltung auf der die asiatischen Länder über Neuigkeiten und Trends informieren. Luxus liegt im Trend, konnte ich dort erfahren! Kein Wunder! Wer weiss es nicht zu schätzen auf Reisen in einer schönen Atmosphäre verwöhnt zu werden?

Die Thais sind in meinen Augen wahre Meister der Ästhetik und wahre Meister darin, ihre Gäste zu verwöhnen und ihnen ein gutes Gefühl zu vermitteln. Das ganze dazu noch zu einem, in aller Regel, sehr guten Preis/Leistungsverhältnis.

Auf meiner letzten Reise nach Thailand habe ich im SO Sofitel in Bangkok ein Hotel kennengelernt, das genau diesen Ansprüchen von Luxus und Wohlgefühl zu einem bezahlbaren Preis perfekt gerecht wird.

Lage:

Das SO Sofitel liegt sehr zentral direkt gegenüber des Lumpini Parks, mit Blick ins Grüne und über die faszinierende Skyline.

Zimmer:

Mein Zimmer ist in der 28. Etage. Diese Etage ist nur für Frauen reserviert. Eine tolle Idee, für allein reisende Frauen.

Eine grosse Fensterfront öffnet den Blick auf Park und Stadt, sogar von der grossen runden Badewanne aus. Mir gefällt die gekonnte Mischung aus urbanem Lifestyle und verspieltem Luxus. Und ganz wichtig: sogar meine, zugegeben, sehr hohen Ansprüche an eine bequeme Matzratze und bequeme Kissen werden mehr als erfüllt. Ich habe himmlisch geschlafen!

Hotel So Sofitel Bangkok

Hotel SO Sofitel Bangkok Blick

Hotel SO Sofitle Bangkok Badewanne

Hotel SO Sofitle Bangkok Schreibtisch

Das Thema, das sich durch das ganze Hotel zieht, sind die fünf Elemente: Wasser, Erde, Holz, Metall und Feuer. Das Design der Zimmer und Stockwerke greifen das jeweilige Thema auf.

Mein Zimmer und Stockwerk ist dem Element Wasser gewidmet. Das entspricht mir und meiner ewigen Sehnsucht nach Wasser und Meer.

Wellness und Sport:

Im 10. Stock kann ich diese Sehnsucht im Infinity Pool weiter stillen. Ich schwimme mit Blick auf die Stadt hinaus und werde ganz Eins mit der aufregenden Metropole Bangkok. Das Fitnesscenter lasse ich zugunsten von mehr Zeit in der Stadt links liegen und auch in den Spa-Bereich werfe ich nur einen kurzen Blick. Jedes Mal denke ich mir, ich muss endlich mehr Zeit für Bangkok einplanen! Verdient hat es die Stadt!

Infinity Pool SO Sofitel Bangkok

Spa SO Sofitel Bangkok

Kulinarik:

Den kulinarischen Bereich begleitet das passende Thema, Feuer. Im siebten Stock befindet sich „der rote Ofen“. Ein grosses Restaurant, das im Stil eines Marktes aufgebaut ist und Köstlichkeiten aus aller Herren Länder bietet – auch zum Frühstück. Da wird frisch gebrutzelt und gebraten, was das Herz begehrt. Mein persönliches Frühstückhighlight sind, wie immer in Asien, die frischen Früchte. Besser kann ein Tag kaum beginnen.

SO Sofitel Breakfast

Red Oven Hotel SO Sofitel

Die Terasse neben dem Restaurant ist der perfekte Ort für eine kühles Bier, oder in meinem Fall einen kühlen, gespritzten Weisswein nach einem anstrengenden Tag in der City.

Terrasse Hotel SO Sofitel Bangkok

In der Lobby finden Schokoholiker ein kleines Paradies. Eine Schokoladenwerkstatt in der köstliche Pralinen kreiert werden. Ein Stopp lohnt sich!

Schokolade SO Sofitel

Schokolabor

Das Personal im ganzen Haus ist überaus freundlich und zuvorkommend. Teilweise auch erfrischend extravagant.

Personal SO Sofitel Bangkok

Mein Fazit zum SO Sofitel:

Das SO Sofitel ist ein luxuriöses und angenehm entspanntes Fünf-Sterne Hotel, das ich sehr empfehlen kann. Eine Oase im Grosstadtgetümmel. Eine Oase, in die man sich nach einem anstrengend Sightseeing- oder Shoppingtag wunderbar zurückziehen kann und die keine Wünsche offen lässt. Das Hotel wird seinem Slogan „You are so welcome“ voll und ganz gerecht.

Mit sonnigen Grüssen,

Eure Patotra - klein

 

Zimmerpreise:

Die Preise für ein Zimmer, das Platz für drei Personen bietet, variieren etwa zwischen 180 und 220 Euro/Nacht, exklusive Frühstück.

Zimmer im Hotel SO Sofitel Bangkok


Offenlegung: Meine Reise wurde durch thailändische Fremdenverkehrsamt und Thai Airways untersützt. Herzlichen Dank dafür! Herzlichen Dank auch an Gretz Communications!


 

1 Comment

  • Ein wirklich schönes Hotel. Ich ab das zufällig gestern beim stöbern entdeckt. Was du leider nicht erwähnt hast ist die Rooftop Bar im 29. Stock mit Blick über den Lumpini Park und die Skyline von Bangkok.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .