Hoteltipp Toggenburg: Bio-Gasthaus Rössli – genussvoll und aktiv

Saftig grüne Wiesen und Hügel, soweit das Auge blicken kann. Die Region Toggenburg im Kanton St. Gallen gehört definitiv zu den schönsten Landschaften, mit denen die Schweiz dienen kann. Inmitten dieser lieblichen Landschaft, in Mogelsberg im Neckertal, befindet sich das Gasthaus Rössli. Wir haben uns aufgemacht das Ökohotel und die Umgebung zu erkunden. Soviel vorweg: wir haben eine Oase für bewusste Geniesser gefunden.

Ökohotel und Biorestaurant

Hin und wieder muss man gar nicht bis ans Ende der Welt gehen, um sich am Ende der Welt zu fühlen – und das meine ich hier durchaus positiv. In der Mitte vom Nirgendwo bzw. direkt gegenüber der Mogelsberger Dorfkirche steht das Gasthaus Rössli. Ein grosses, einladendes Haus, ganz aus Holz gebaut, dessen Ursprung auf das 18. Jahrhundert zurückgeht.

Am Ende der Welt hat sich auch die Besitzerin, Sabine Bertin, gefühlt, als Sie das erste Mal ins Rössli kam – und das wohl nicht nur im positiven Sinne. Aus der „Grossstadt Zürich“ in die tiefste Provinz zu ziehen war wohl ein ziemlicher Kulturschock. Dennoch kauft sie 1978, gemeinsam mit ein paar weiteren Idealisten, alles Kinder der 68-Bewegung, das Gasthaus Rössli.

Sabine Bertin ist all die Jahre, immerhin mehr als 40, geblieben und hat den Kulturschock ganz offensichtlich überwunden. Heute sind es vor allem kulturelle Veranstaltungen und die gute Küche, die seit Anbeginn auf regionale, saisonale und biologische Zutaten setzt, die das Rössli und mit ihm auch Mogelsberg bis nach Zürich und weit darüber hinaus bekannt gemacht haben. So kommt also heute die Grossstadt zu ihr in die Provinz.

Die Zimmer im Rössli

12 Zimmer, die jeweils einem Sternzeichen zugeordnet sind, befinden sich in den ersten zwei Stockwerken. Jedes mit eigener Nasszelle.

Unter dem Dach befinden sich fünf weitere, teilweise sehr grosse Zimmer, für unkomplizierte Familien, die sich zwei Duschen und Toiletten auf dem Gang teilen.

Die Zimmer sind allesamt schlicht, aber gemütlich eingerichtet und mit Betten von Hüsler Nest ausgestattet. Viel Holz sorgt für Behaglichkeit. Aber der grösste Luxus liegt zweifelsohne ausserhalb der Zimmer: Es ist die Stille der Nacht, wenn man bei geöffnetem Fenster im Bett liegt und die frische Luft ins Zimmer lässt und dabei nichts hört, ausser dem Gezwitscher der Vögel am Morgen und dem Rauschen des Windes in den Blättern der Bäume. Sie ist unbezahlbar! Das ist Erholung pur!

Infos zum Rössli Mogelberg
Preise (Stand Juli 2020):
Ein Doppelzimmer mit Bad kostet zwischen CHF 170 und 190.
Es gibt verschiedene Packages (auch für Familien!).
Das drei Gang Sommer-Menü kostet CHF 52
Weitere Infos dazu findet Ihr auf der Webseite des Hotels:
https://roessli-mogelsberg.ch/

Kulinarischer Genuss mit guten Gewissen

Auch kulinarisch beweisen Sabine Bertin und ihr Team, dass man aus einfachen aber qualitativ hochwertigen Zutaten kulinarische Höhenflüge kreieren kann. Für Hotelgäste gibt es ein Menü, das jeweils dem aktuellen Sternzeichen zugeordnet ist und ein passendes Jahreszeiten-Menü. Der Frühsommer schmeckt ganz köstlich! Allein das Essen ist ein guter Grund um ins Rössli zu kommen. Das beweisen auch die zahlreichen Gäste, die sich im Restaurant einfinden. Solche Höhenflüge hätte ich, zugegebenermassen, am Ende der Welt nicht erwartet.

Zudem habe ich beim Essen ein gutes Gefühl, zumal ich auch zu Hause überwiegend biologische und regionale Lebensmittel bevorzuge.

Gutes Essen fordert ausreichende Bewegung. Davon, dass sich das Neckertal dafür vorzüglich eignet, dürfen wir uns am nächsten Tag überzeugen.

Hoch hinaus auf dem Baumwipfelpfad

Nur wenige Gehminuten vom Gasthaus Rössli entfernt, befindet sich der Baumwipfelpfad und der Walderlebnisweg.

Ein 500 Meter langer Weg, schlängelt sich hier in bis zu 15 Meter Höhe durch die Baumkronen. Zwischen dem Blätterwald blitzen immer wieder umwerfende Ausblicke hervor. 30 interaktive Erlebnisstationen bieten viel Wissenswertes über den Lebensraum Wald.

Im Wald unterhalb des Baumwipfelpfades ist der Walderlebnisweg mit viel Platz zum erleben und spielen. Ein schöner Ort für grosse und kleine Kinder.

Im Wipfel Bistro gibt es Getränke, kleine Snacks, und Grillgut für den Hunger zwischendurch. Bei diesem Ausblick lässt es sich aushalten!

Infos zum Baumwipfelpfad
Eintrittspreise (Stand Juli 2020): Erwachsene CHF 15 und Kinder ab 6 Jahre CHF 8

Familienkarte (2 Erwachsene und Geschwisterkinder) CHF 40

Öffnungszeiten: April bis Oktober: Mo-So: 9:30 bis 18 Uhr November bis März: Mi bis So: 10 bis 16 Uhr

Mit dem E-Bike durch das Neckertal

Für den Nachmittag planen wir eine E-Bike-Tour. Im Gasthaus Rössli können auf Vorreservation zwei E-Bikes ausgeliehen werden. Davon machen wir gerne Gebrauch und satteln unsere „Rösser“, um das Neckertal zu erleben. Eine wunderschöne Tour führt entlang dem Necker, über Wald, Chäseren, Dicken und Hoffeld. Per E-Bike lässt sich auch die Hügellandschaft des Toggenburg sehr einfach erkunden und die paar Anstiege sind schnell und ohne übermässige Kraftanstrengung überwunden.

Oben auf den Hügeln werden wir mit besonders schönen Aussichten belohnt. Die Tour ist insgesamt 34km lang und dauert knapp 3 Stunden. Alles easy peasy, ohne Stress. Den haben wir ohnehin schon lange hinter uns gelassen.

Für Wanderer steht eine Vielzahl an Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl. Auch an Familien wurde dabei mit speziellen Themenwegen gedacht.

Das Rössli im Mogelsberg ist der ideale Ausgangspunkt für Aktivitäten in der Natur – eine kleine Oase der Ruhe in einer ansonsten oft hektischen Welt.

Wer also einfach mal entspannen möchte und das geniessen möchte, was die Natur uns an unglaublichen Schätzen zu bieten hat, der ist im Rössli in Mogelsberg und im Neckertal allerbestens aufgehoben.

Mit sonnigen Grüssen,
Eure Patotra

Lesetipp:

Anita von Travelita war kurz vor uns im Rössli und hat einen Teil des Neckertaler Höhenweges erwandert: Auf dem Neckertaler Höhenweg ins Rössli Mogelberg


Offenlegung: Die Recherche fand auf Einladung des Gasthaus Rössli Mogelsberg statt. Meine Meinung bleibt davon unangetastet.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .