Khao Lak – Paradiesisch

Palme im Sand

Ich erinnere mich noch ganz genau an unsere erste Reise nach Thailand. Nach einem langen Flug bin ich auf der etwa einstündigen Fahrt vom Flughafen in Phuket zu unserem Hotel in Khao Lak eingeschlafen. Irgendwann hat mich ein Schlagloch wieder geweckt. Als ich die Augen öffnete sah ich Wasserbüffel auf der Wiese. Das Auto machte eine scharfe Linkskurve und da war es: mein Paradies. Was für ein toller Start in ein neues Abenteuer. Auch die Kinder waren begeistert und konnten sich von dem saftigen grün des Dschungels kaum satt sehen. Wie schön, dass unser Fahrer wenige Sekunden später einen Parkplatz ansteuerte. Hier war es unser Hotel: mitten im Paradies – am South Beach von Khao Lak. Vor uns das Meer und hinter uns die dschungelbewachsenen Hügel. Streicheleinheiten fürs Auge und für die Seele.

Müde aber begeistert von der Landschaft checkten wir in unser kleines Hotel ein. Die Menschen sind unglaublich freundlich! Das fiel den Kindern sofort auf. Willkommen an der Andamanensee. Ja, wir fühlten uns alle wirklich willkommen! Wenn man mit drei Kindern reist ist das, zumindest in Europa, leider nicht selbstverständlich. Bilderbuch Asien. Wir haben unseren Traum gefunden. So dass wir mittlerweile sogar zu Wiederholungstätern geworden sind.

Khao Lak Bayfront

Khao Lak ist im Vergleich zu den Touristenhochburgen von Phuket noch etwa verträumter und das Umland hat sehr viel zu bieten. Das kristallklare Meer lädt zum Baden ein. An den endlosen ruhigen Stränden ist ein langer Spaziergang auch für Kinder ein Highlight.  Zu entdecken gibt es hier immer etwas. Der Khao Sok Nationalpark mit dem Cheow Lan Lake ist nur eine Autostunde entfernt. Dschungelfeeling pur!  Die faszinierende Phang Nga Bucht mit Ihrem James Bond Felsen war für uns ein weiteres Highlight. Teile des James Bond Streifens „Der Morgen stirbt nie” mit Pierce Brosnan in der Hauptrolle und Teile von Hangover 2 wurden hier gedreht. Die Bucht mit ihren beeindruckenden Karssteinfelsen, Höhlen und Grotten mit dem Kanu zu erkunden ist ein unglaubliches Erlebnis für die ganze Familie. Viele seltene Tierarten, die wir sonst nur aus Büchern, oder dem Fernsehen kennen, können hier freier Natur beobachtet werden.

Koh Tachai

Eine Schnorchel – oder gar Tauchtour ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die Unterwasserwelt ist phantastisch und die vorgelagerten Inseln sind das Paradies im Paradies! Die Kinder und wir lieben es. Hier sollte man nicht am Geld sparen und sich seriöse Anbieter raussuchen. Wir wollten auf keinen Fall  bei einem Seelenverkäufer landen, nur um ein paar Cents zu sparen.

Polizeiboot

Leider hat Khao Lak auch eine sehr traurige Seite. 2004 hat sich diese traumhafte Gegend innerhalb weniger Minuten in einen Albtraum verwandelt. Khao Lak wurde vom Tsunami besonders stark getroffen. Die Macht der Natur wird einem so richtig bewusst, wenn man das Polizeiboot, dass durch den Tsunami 2 km ins Landesinnere gespült wurde, besichtigt. Auch das ist ein Teil von Khao Lak.

Markt in Khao Lak

Direkt gegenüber liegt der Markt. Dieser findet mittwochs und samstags statt und ein Besuch dort sollte unbedingt eingeplant werden. Hier gibt es vieles zu entdecken, was unsere Kinder zum Staunen gebracht hat und auch eine Menge neuer Dinge zu probieren. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen – und ja, die ganze Familie hat sich in Thailand verliebt!

Für uns als Familie ist auch die Tatsache, dass die Kosten vor Ort, im Vergleich zu den Preisen hier, relativ gering sind nicht ganz unerheblich.  Auch für den schmaleren Geldbeutel gibt es sehr nette Unterkünfte. Die sonstigen Kosten, wie Essen gehen und Wäsche waschen sind sehr familienfreundlich. Es gibt zahlreiche sehr gute und günstige Restaurants. Einzig die organisierten Ausflüge schlagen, wenn sie bei seriösen Anbietern gebucht werden, ziemlich zu buche. Aber es lohnt sich. Dann lieber einen Ausflug weniger einplanen, dafür aber richtig.

Gesundheitlich hatten wir bis auf eine eingeklemmte Hand, einen normalen Virusinfekt noch nie Probleme. In diesen Fällen hatten wir immer eine ausgezeichnete ärztliche Betreuung und auch die Krankenhäuser vor Ort sind super ausgestattet. Auch dieser Punkt ist ja nicht ganz unerheblich, wenn man mit Kindern reist. Dazu muss ich sagen, dass wir alles gegessen haben, auch auf den Märkten.

Kurz : Khao Lak ist ein Reiseziel, dass ich Familien, auch mit kleineren Kindern, wirklich empfehlen kann.

Khao Lak South Beach

Jeweils gegen Ende des Jahres besprechen wir mit den Kindern unsere Reiseplanung für das kommende Jahr. Wenn wir die Kids fragen, wohin sie gerne reisen möchten, sind sich alle drei einig: Khao Lak!

Wir haben kaum Gegenargumente 😉

Für uns steht Thailand und Khao Lak auf jeden Fall wieder auf dem Plan. Es gibt dort noch sooo vieles, das auch wir noch nicht gesehen haben. Klar, dass ich Euch dann auch wieder gerne „mitnehme“. Bis bald!

Mit ganz sonnigen Grüssen,
Eure Patotra

6 Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .