Kulinarischer Jakobsweg Paznaun-Ischgl: Rauf auf den Berg – rein in den Genuss

Wandern und Genuss wird in der Region Paznaun-Ischgl gross geschrieben. Im Sommer findet hier ein ganz besonders Event statt: der kulinarische Jakobsweg. Eine echte Entdeckung für wandernde Geniesser.

Das elfte Jahr in Folge findet diesen Sommer in Paznaun-Ischgl ein ganz besonderer kulinarischer Höhenflug statt in Form des kulinarischen Jakobswegs. Ich habe mich den Pilgern in Sachen Genuss angeschlossen und dabei himmlische Momente erlebt.

Das Rezept ist raffiniert und doch simpel zugleich: Man nehme einen Koch des Jahrhunderts, einen hochdotierten lokalen Koch, fünf Starköche aus Europa und fünf Alphütten mitten in der wild-romantischen Bergwelt Tirols. Das Ganze mische man, sodass am Ende auf jeder der Berghütten ein besonders Gericht aus der Kelle eines der Köche serviert wird. Zubereitungsdauer: eine Wanderung.

Wandern und Genuss auf dem kulinarischen Jakobsweg
Eine perfekte Kombination: Wandern und Genuss auf dem kulinarischen Jakobsweg

Paznaun-Ischgl bitte zu Tisch auf dem kulinarischen Jakobsweg

Paznaun-Ischgl hat zur Eröffnung des 11. kulinarischen Jakobswegs zu Tisch und auf die Berge gebeten. Da ich sowohl gegenüber der Bergwelt, als auch gegenüber kulinarischen Hochgenüssen nicht abgeneigt bin, habe ich mich über das Wochenende auf den Weg in die Tiroler Berge gemacht. Unter der Schirmherrschaft von Eckart Witzigmann, „Koch des Jahrhunderts“, kommen jedes Jahr im Sommer europäische Starköche in Ischgl zusammen, um für jeweils eine Alphütte ein ganz besonderes Rezept zu kreieren. Dabei geht es vor allem darum den Gästen „eine sehr hohe Qualität und Regionalität zu leistbaren Preisen zu bieten“, so Witzigmann.

Die Koch-Stars der Hütten

Folgende fünf Spitzenköche sind 2019 für die kulinarischen Genüsse auf den Hütten verantwortlich:

Jean-Georges Klein

Jean-Georges Klein kommt aus dem Elsass. Er ist ein spätberufener Koch, der dann aber eine umso steilere Karriere hingelegt hat. Viele Jahre war der Autodidakt im Service tätig, bevor er sich im Alter von vierzig Jahren selbst die Küchenschürze umband. Innerhalb von nur drei Monaten erkochte er sich in der Villa René Lalique in Wingen-sur-Moder zwei Michelin Sterne und stieg somit in den Himmel der Kochstars auf.

Paul Ivić

Eine nicht minder spannende Geschichte hat der Tiroler Paul Ivić zu erzählen. An einem Wendepunkt in seinem Lebens als Koch hat er sich zurückbesinnt auf die Natürlichkeit und den reinen Geschmack in der Küche. Seither verwendet er in seinem vegetarischen Restaurant Tian in Wien ausschliesslich fair produzierte Bioprodukte. Die Kunst ist es, laut Ivić, den Nicht-Vegetarier davon zu überzeugen, dass die vegetarische Küche sehr wohl etwas ganz besonderes sein kann. Sein Michelin Stern gibt ihm Recht. Überzeugen kann man sich davon auf dem kulinarischen Jakobsweg oder eben im Restaurant Tian in Wien.

Tristan Brand

Eine Kombination von regionalen Zutaten mit internationalen Elementen sind die Grundlage für Tristan Brands Küche im Restaurant Opus V in Mannheim. Seine Auslandserfahrung in Asien gibt seinen Gerichten den asiatischen Twist. Zwei Micheline Sterne funkeln an seinem Koch-Himmel.

Onno Kokmeijer

Schon als Kind war es Onno Kokmeijers Wunsch Koch zu werden. Seit 2003 leitet er das Restaurant Ciel Bleu in Amsterdam. Von Gault Millau wurde er zum Koch des Jahres 2019 ausgezeichnet. Auch er ist mit zwei Michelin Sternen ausgezeichnet.

James Knappett

Der Brite James Knappett überrascht in seinem Gourmet Tempel, Kitchen Table at Bubbledogs in London, mit einem witzigen Konzept, dass die nötige Prise britischen Humors nicht missen lässt. Hotdogs und Champagner lautet sein aussergewöhnliches Credo. Wer jedoch die Bubbledogs hinter sich lässt, der findet in einem abgetrennten Raum den wahren Gourmettempel, „Kitchentable“. Zwei Michelin Sterne hat ihm seine Küche eingebracht.

Kulinarischer Jakobsweg Köche
Von Links: Jean-Georges Klein, Onno Kokmeijer, James Knappett, Paul Ivić, Tristan Brand und Martin Sieberer vom Hotel Trofana Royal

Fünf Köche, fünf Wanderweg = fünf mal überraschender Genuss

Um nicht alle fünf Wege an einem Wochenende wandern zu müssen, komme ich in den Genuss, gemeinsam mit allen fünf Köchen einen Teil des kulinarischen Jakobsweges zur Heidelberger Hütte zu wandern. Wir tauchen ein in die wild-romantische Bergwelt der Region Paznaun-Ischgl.

Ein Traum! Und das notwendige Hüngerlein lässt auch nicht lange auf sich warten. Für die Köche heisst es gleich „ran an den Herd“.

Pilger kulinarischer Jakobsweg
Pilger in Sachen Genuss auf dem kulinarischen Jakobsweg zur Heidelberger Hütte

Sie präsentieren hier ihre Kreationen zum ersten Mal und ich darf mich durch ihre Gerichte schlemmen und ihnen beim Kochen über die Schultern schauen. Hmmm!

Heidelberger Hütte Ischgl
Das Ziel ist die Heidelberger Hütte

Was kommt beim kulinarischen Jakobsweg 2019 auf den Tisch?

Bei Paul Ivić gibt es „Kasmuas von der Fisser Gerste mit geschmortem Lauch und Birnen Vinaigrette“. Einer meiner Favoriten, auch wenn ich ansonsten einem guten Stück Fleisch gegenüber nicht abgeneigt bin. Dieses feine Gericht wird auf der Friedrichshafner Hütte angeboten.

Paul Ivic Chef
Paul Ivić richetet an
Paul Ivic kulinarischer Jakobsweg
Das köstliche Gericht von Paul Ivić

Tristan Brand lockt mit „Kalbsbäckchen mit Süsskartoffeln und Ingwer“. Das gibt es auf der Heidelberger Hütte zu kosten.

Tristan Brand
Tristan Brand richtet seine sehr schmackhafte Kreation an

Onno Kokmeijers Gericht, „Wagyu Short Rib mit gesalzener Zitrone und Trappeur Sauce“, verwöhnt den Wanderergaumen auf der Ascherhütte.

Ono Kokmeijer
Ono Kokmeijer präsentiert seine Gaumenfreuden
Gericht Ono Kokmeijer
Hmmm…

James Knappetts Gericht kommt in Form von „Dammhirsch, Sauce, Selleriepüree, in Tee getränkter Pflaume und 100% Schokolade“ im Almstüberl auf den Tisch. Ein Traum – und mein absoluter Favorit!

James Knappett
James Knappett in Action…
Kulinarik Jakobsweg Paznaun
Mein persönlicher Favorit!

Jean-Georges Klein serviert ganz bodenständig „pikanten Elsässer Flammkuchen“ mit einem guten Klecks Kaviar für die besondere Note. Wer sich diesen Sommer auf den Weg zur Jamtalhütte begibt, der wird mit diesem Leckerbissen belohnt.

Jean-Georges Klein
Jean-Georges Klein bittet zu Tisch

So, und wer hat nun ganz grossen Appetit auf eine Wanderung? Ich auf jeden Fall!

Rauf zur Jamtalhütte

Darum mache ich mich gleich am nächsten Tag nochmal auf den Weg. Diesmal in Richtung Jamtalhütte.

Auch bei leicht regnerischem Wetter bietet das Jamtal mit seinen blühenden Bergrosen eine traumhafte Kulisse, in die man gerne mit Freuden wandernd eintaucht.

Wanderung Jamtalhütte
Auch bei leicht regnerischem Wetter lohnt sich die Wanderung zur Jmatalhütte
Jamtalhütte
In die wunderschöne Bergwelt eingebettet: die Jamtalhütte

Der rauschende Wasserfall in der Ferne kündigt die Hütte an und der Flammkuchen lockt.

Jamtal
Das rauschende Wasser bei der Jamtalhütte
Flammkuchen Jean-Georges Klein
Jean-Georges Klein bereitet die Flammkuchen zu
Flammkuchen Kaviar
Bodenständig mit einem guten Klecks Kaviar

Mein Fazit zum kulinarischen Jakobsweg:

Auf dem kulinarischen Jakobsweg wurde eine traumhafte Gegend mit nicht minder traumhaftem Genuss kombiniert. Dass die Regionalität in den Gerichten mal mehr und mal weniger gelingt, verzeihe ich ob der kulinarischen Höhenflüge gerne. Schade nur, dass der Sommer so kurz ist. Bis Ende September hätte ich noch Zeit die nächsten Wanderungen in Angriff zu nehmen…

Also schnürt die Wanderschuhe. Hier lohnt es sich gleich doppelt!

Mit sonnigen Grüssen,
Eure Patotra

Weitere Infos zum kulinarischen Jakobsweg: Homepage Paznaun-Ischgl

Kulinarischer Jakobsweg
Auf dem ku(h)linarischen Jakobsweg

Gut gegessen in Ischgl

Ischgl hat auch abgesehen von den Hütten kulinarisch viel zu bieten. Ausgezeichnet gespeist habe ich im Restaurant des 5*S-Hotels Trofana Royal. Die Speisen des Haubenkochs Martin Sieberer sind für das Auge ein Gemälde und für den Gaumen ein Gedicht!

Adresse
Hotel Trofana Royal
Dorfstrasse 95, Ischgl
Telefon: +43 5444 600

Ebenfalls sehr zu empfehlen ist das Restaurant des Hotel Tirol. Frische, sehr schmackhafte regionale Küche mit Pfiff.

Adresse:
Hotel Tirol
Dorfstr. 77, 6561 Ischgl, Österreich
Telefon: +43 5444 5216

Gut geschlafen in Ischgl

Gut geschlafen habe ich im Hotel Ischlgerhof in Ischgl. Das Hotel ist sehr zentral gelegen. Moderner, alpenländischer Charme und gemütliche, geräumige Zimmer.

Adresse
Hotel Ischlgerhof
Dorfstr. 92, 6561 Ischgl, Österreich
Telefon: +43 5444 5330
Enzian
Blau, blau, blau…

Leseempfehlung:

Wie es im Winter und mit Familie in der Region ist, erfahrt Ihr hier: See in Tirol – Ein Wintertraum in schneeweiss und himmelblau


Offenlegung: Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Einladung zu einer Pressereise des TVB Paznau-Ischgl. Meine Meinung bleibt davon unberührt.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .