Livigno – Ski und Spass für Familien in Italien

Juhui! Wir reisen nach Italien! Mit Kind und Kegel ab in den Schnee! Ab nach Livigno. Italien, das bedeutet für mich Sommer, Sonne Strand, Meer und auch umwerfend schöne Städte voller Kultur. Kaum haben wir den engen, einspurigen Tunnel und die grosse Staumauer hinter uns gelassen wird mir schnell klar, dass Italien noch mehr kann. Viel mehr!

Vor uns öffnet sich ein 22km langes Tal, das sich in sanften Kurven zwischen den schneebedeckten Bergriesen breit macht. Es folgt dem Lauf des „Aqua Grande“ oder auch Spöl, der seinem Namen nicht ganz gerecht wird und als kleiner Bach fröhlich daher plätschert.

Tal von Livigno

Livigno selbst ist schmal und langezogen und folgt dem Tal.

Bis 1952 war der auf 1816 m.ü.M. gelegene Ort Livigno in den Wintermontan völlig von der Aussenwelt abgeschnitten. Erst der Bau der Strasse mit Anbindung ins restliche Italien und schlussendlich auch der Bau des Munt-la-Schera-Tunnels im Jahr 1968, der direkt in die Schweiz führt, ermöglichte den Einwohnern von Livigno den ganzjährigen Anschluss an den Rest der Welt.

Das erklärt, warum Livigno in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderer Ort ist.

Heute lebt Livigno hauptsächlich vom Tourismus. Aktiv sein ist das Stichwort, beim Radfahren, beim Wandern und beim Skifahren. Und genau das führt auch uns mit unseren Jungs in das Tal.

 

Hotel Sporting

Hotel Sporting Livigno

Wir erreichen unser Hotel, das Hotel Sporting**** im Dunkeln. Die grossen Fensterfront des Restaurants lässt jedoch erahnen, dass die Aussicht bei Tageslicht umwerfend sein muss.

Livigno bei Nacht

Das Hotel wurde im Sommer 2016 eröffnet und entsprechend modern und stilvoll ist die Einrichtung. Unser Familienzimmer ist gemütlich und bietet, da die Jungs auf einer eingezogenen zweiten Ebene ihre Betten haben, genug Platz. Man hat sich auf Familien eingestellt und wir fühlen uns gleich wohl. Beim sehr guten Abendessen hüpft mein Herz vor Freude. Wir sind In Italien! So richtig in Italien. Ich liebe die italienische Küche. Das schmeckt nach Urlaub!

Food Hotel Sporting Livigno

Italienisches Essen

Was uns am Abend verwehrt blieb, treibt mich am Morgen früh, kaum dringt das erste Licht durch die Spalte zwischen den Vorhängen ins Zimmer, aus dem Bett. Die Aussicht auf das breite Tal und  die umliegenden Schneeberge ist umwerfend und mich hält nichts mehr im Bett!

Livigno Italien

Skigebiet

Schnell frühstücken und dann ab auf die Bretter. Die können ganz bequem, direkt gegenüber des Hotels gemietet werden. Die Gondelbahn zum Carosello 3000 befindet nur wenige Meter weiter. Ich liebe es, wenn Skifahren so unkompliziert ist. Von 2797 m geht es dann die breiten, sehr gut präparierten Pisten abwärts.

Ski Livigno

Vorwiegend rote und blaue Pisten zeichnen das familienfreundliche Skigebiet aus. So macht Skifahren richtig Spass: viel Platz und relativ wenig Menschen. Leider ziehen Schneewolken auf und nach ein paar Abfahrten setzten wir uns erst mal in die Berghütte und hoffen auf besseres Wetter. Auch hier sind die Preise familienfreundlich und wir geniessen die gute italienische Küche.

Der Schneefall will nicht nachlassen und wir entschliessen uns nach einer Abfahrt zur Mittelstation ins Dorf zurückzukehren. Schade. Das Skiegebiet ist ausreichend gross und die Pisten wunderschön. Aber ohne Sicht und fehlendem Kontrast macht das Skifahren wenig Sinn. Gut, dass Livinio da einige Alternativen in petto hat.

Der Ort Livigno

Im Skikeller des Hotels, gleich unterhalb der Talstation, tauschen wir die Skischuhe gegen Strassenschuhe und machen uns zu Fuss im Schneegestöber auf den Weg in Richtung Ortszentrum. Wettergezeichnete Holzhäuser wechseln sich mit Steinhäusern ab. Livigno hat einen ganz eigenen, unvergleichlichen Flair. Im Ortszentrum duftet es nach Espresso, nach Italien und auch die vereinzelt, trotz Schneefalls, an den Balkonen hängende Bettwäsche lässt keine Zweifel aufkommen. Wir sind so richtig in Italien!

Romantisches Livigno

Impressionen Livigno

Livigno ist ein Zollfreigebiet und daher ein kleines aber feines Shoppingparadies. Neben Nobelmarken finden sich auch einige Menge Sport- und Outdoorgeschäfte. Wir nutzen die Gelegenheit und rüsten, in der Hoffnung, dass die Bubenfüsse nun bald mal ausgewachsen sind, für die nächste Trekkintour auf. Das lohnt sich hier. Wer mit dem Auto anreist sollte möglichst viel Platz im Tank mitbringen, denn auch Benzin und Diesel sind hier unschlagbar günstig! Im Schnee schlendern wir weiter durch die gemütliche Fussgängerzone und geniessen eine Chioccolata Calda, heisse Schokolade, in einem der Cafes. Mittlerweile haben sich die Wolken doch noch verzogen verzogen und die Sonne kommt sogar ein wenig heraus. Direkt im Ortszentrum sind eine Vielzahl von Skiliften besonders für Skianfäger und Kinder zu finden.

Livigno Familienferien

Das Maskottchen Lupigno dreht im Kinderparadies zur Freude der Kids und auch der Eltern seine Runden. Da möchte man glatt nochmal ein kleines Kind sein. Das finden sogar unsere Buben.

Familienspass Livigno

Livigno Skiort

Livigno Ski Italien

Ein, trotz Schneefall herrlicher Tag neigt sich dem Ende zu. Nach ein paar delikaten, italienischen Köstlichkeiten verschwinden wir voller Vorfreude auf den nächsten Tag, in den Federn.

Aquagranda: Spass, Sport und Entspannung

So ganz haben sich die Schneewolken dann noch nicht verzogen. Also entschliessen wir uns den Morgen im neu gestalteten Freizeitbad Aquagranda zu verbringen. Ein fröhliches, buntes Freizeitbad, in dem die Italiener, als Meister des Designs ihrem Ruf alle Ehre machen.

Aquagranda Livigno

Familienbad Livigno

Die Jungs sausen begeistert die drei langen Rutschen runter und wir Eltern geniessen Dampfbad und Sauna. Den Sportbereich lassen wir für dieses Mal links liegen.

Wasserrutschen Livigno

Livigno Aquagranda

Der Morgen fliegt nur so vorbei und wir müssen die Jungs antreiben aus dem Wasser zu kommen. Das nächste Abenteuer wartet schon. Dafür stärken wir uns erst im Restaurant im Bad. Hhmm! Lecker, Pasta!

Pasta Livigno

Coole Fat Bike Experience

Die Jungs sind schon voller Vorfreude. Für diese Aktivität spielt auch der Schneefall nur eine kleine Rolle. Im Ort, beim Bike Skill Center, mieten wir für die Jungs zwei Elektro Fatbikes samt sympatischem Guide. Nach einer kurzen Einführung in die Fahrtechnik auf Schnee flitzen sie happy los. Livigno ist im Sommer, wie im Winter ein Paradies für Biker. Über 30 km Radwege ziehen sich durch das Tal. Wer will und kann findet nicht nur im Sommer auch Routen durch die Berge. Da ist sowohl für Familien, die sich über die vielen Spielplätze unterwegs freuen, als auch für Profis etwas dabei. Unsere Jungs geniessen 90 Minuten voller Action im Schnee. Die Flocken trüben das Vergnügen keineswegs.

E Fatbike Livigno

Ihre freudestrahlenden Gesichter bei der Rückkehr sprechen Bände. Zwei glückliche Jungs!

Fatbike Livigno

 

Eintauchen in die Geschichte im Museum MUS

Wir Eltern vergnügen uns derweil im Museum MUS gleich neben dem Bike Skill Center. Wir tauchen dabei ein in die faszinierende Geschichte des Tals, in die Geschichte der beiden Orte Livigno und Trepalle.

Die lange Abgeschiedenheit der Orte in den Wintermonaten hat dem Tal einen ganz eigenen Charakter verliehen. Das schlug sich in der Küche, in der Mode und auch im Umgang mit Heilkräutern nieder. Man musste sich selbst helfen, mit den einfachen Mitteln, die zur Verfügung standen.

MUS Livigno

Museum Livigno

Livigno Museum

Auch wir sind bei einer spannenden Führung durch die Geschichten von Livigno auf unsere Kosten gekommen.

Glückliche Eltern treffen auf noch glücklichere Kinder. So soll es sein, wenn man gemeinsam auf Reisen geht. Leider ist unser Wochenend-Streifzug durch Livigno damit auch schon wieder vorbei – aber wir kommen wieder. Versprochen!

Unser Fazit zu Livigno als Ferienort für Familien:

Livigno ist ein Ort, der aktiven Familien eine Menge Möglichkeiten bietet und das sowohl für Familien mit kleinen Kindern als auch mit Teenagern. Neben der einzigartigen Atmosphäre im Tal, dem köstlichen italienischen Essen und den grosszügigen Skipisten, die wir leider nur recht kurz nutzen konnten, hat uns besonders das äusserst gute Preis Leistungs Verhältnis überzeugt. Hier ist Skiurlaub für Familien noch erschwinglich, ohne dass man auf etwas verzichten müsste. Ganz im Gegenteil! Ferien in Italien – und das sogar mit Bergen und Schnee! Italien kann tatsächlich noch viel mehr, ausser Sonne Strand und Meer!

Geht raus und entdeckt sie, die verborgenen Täler und die schneebedeckten Berge, die Orte und die Aktivitäten, die Familien glücklich machen!

Mit sonnigen Grüssen,

 

Livigno Skifahren

Tipps und Infos für Livigno

AnreiseUnterkünfteFamilie

Das ist wohl das einzige Manko. Die Anfahrt nach Livigno ist recht teuer. Wir sind in Selfranga bei Klosters auf den Autozug gefahren, um durch den Vereina Tunnel ins Engadin zu kommen. Die Züge fahren alle 30 Minuten und für mich ist das jedes Mal ein besonders Erlebnis. Pro Strecke haben wir CHF 39 bezahlt.

Auch der Tunnel nach Livigno ist gebührenpflichtig. Hin und zurück hat uns der einspurige Strassentunnel Munt la Schera  EUR 35 gekostet. Diese Kosten relativieren sich allerdings recht schnell, da die Preise vor Ort sehr human sind.

Hotel Hotel Sporting ****. Ein sehr empfehlenswertes Hotel für Familien!

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Hotelzimmern und Ferienwohnungen im Ort. Man ist auf Besucher eingestellt. Weitere Infos dazu finden sich auf der Homepage von Livigno.

Livingo ist auf Familien eingestellt. Immerhin hat Livigno die zweithöchste Geburtenrate von Italien. Kindergärten mit Betreuung, Spielplätze und jede Menge Sport und Spass im Schnee verspricht der Ort im Winter und auch für Familien mit Teenagern bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten aktiv zu sein und Spass zu haben.

Skiferien zum Schnäppchenpreis gibt es in den „Familienwochen“, die 4-mal im Jahr angeboten werden. Mehr dazu findet Ihr auf der Homepage von Livigno.

Da wir Livigno als äusserst familienfreundlich empfunden haben, bekommt es von uns die Auszeichnung:

Auszeichnung für Familienfreundlichkeit

 


Offenlegung: Diese Reise wurde von Livigno Tourismus unterstützt. Herzlichen Dank dafür!


 

2 Comments

  • Sieht supr spannend aus! Schön, dass ihr so viel Freude hattet!;-)
    Überigens: Ich komme auch aus Kreuzlingen. Schön zu wissen, dass auch noch andere Blogger in the town gibt, haha.
    Alles Liebe
    Ellie

    • Hallo Ellie
      Dann sind wir wohl schon zu dritt. Natalie von Bitches Love Candy wohnt auch in Kreuzlingen. Scheint eine inspirierende und kreative Stadt zu sein 😉
      Ja, Livigno ist tatsächlich ein so ganz anderer Skiort. Herrlich entspannt und herrlich italienisch und für uns ja auch gar nicht so weit entfernt.
      (Dein Blog ist im Kommentar übringens auch ohne Extralink zu sehen)
      Lieber Gruss,
      Ellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .