Neue Wege gehen

Manchmal zwingt uns das Leben neue Wege zu gehen. Während ich am Anfang der Corona-Krise noch der Meinung war, dass ich hier frisch und fröhlich meine Reiseberichte weiter schreibe, stellt sich mir momentan immer mehr die Sinnfrage. Ausserdem fällt es mir zunehmend schwer, ohne eine echte Perspektive, über Reisen zu schreiben.

Ich persönlich rechne zurzeit nicht damit, in sehr absehbarer Zeit wieder richtig reisen zu können. Ich hoffe sehr, dass ich mich mit meiner Einschätzung täusche, aber vermutlich wird der Tourismus-Sektor einer der grossen Verlierer dieser Tragödie sein.

Mein Herz schlägt noch immer für fremde Länder, aufregende Landschaften und für Menschen und ihre Geschichten. Daher habe ich mich entschieden hier auf dem Blog vorübergehend einen etwas anderen Weg einzuschlagen.

Ich habe auf Facebook gefragt, was Ihr davon halten würdet, wenn ich Kurzgeschichten schreiben würde, die in den Ländern, die ich bereist habe spielen. Die Resonanz war positiv. Ich habe früher öfter mal Kurzgeschichten geschrieben. Mir fehlt zwar etwas die Übung, aber ich freue mich auf Herausforderung.

Die Idee ist folgende: ich gebe jede Woche das Land, indem die Kurzgeschichte spielen soll vor. Ihr habt dann die Möglichkeit mir hier auf dem Blog, auf Facebook, oder auf Instagram drei Gegenstände zu nennen. Ich wähle aus allen Einsendungen einen Vorschlag aus und schreibe eine Kurzgeschichte drum herum.

Natürlich werden, wenn möglich, in die Kurzgeschichte auch echte Erlebnisse mit einfliessen und meine Lieblingsfotos zu dem jeweiligen Land gibt es natürlich auch zu sehen.

Je nach Lust und Laune gibt es ausserdem weiterhin hin und wieder ein Reise-Rezept, ein Interview oder ein Porträt eines Menschen.

Die Rubrik #bleibtzuhauseundlestreiseberichte bleibt vorerst erhalten. Hier biete ich meinen Kooperationspartnern während der Corona-Pandemie die Möglichkeit authentische eigene Erlebnisse und Reiseberichte zu veröffentlichen.

Ich hoffe, ich kann Euch somit ein wenig Unterhaltung und Ablenkung von den sonst eher düsteren Nachrichten nach Hause bringen. Wir sollten uns an den schönen Dingen des Lebens festhalten. Ich hoffe Ihr habt Spass an meinen kleinen Geschichten und träumt ein wenig mit, von fernen und nahen Ländern!

Ich werde mir jetzt erst mal eine kurze Pause gönnen. Das erste Mal seit über 6 Jahren wird es diesen Sonntag hier auf dem Blog keinen Sonntagspost geben. Ich werde im Hintergrund etwas arbeiten und die Kurzgeschichten vorbereiten (ausserdem habe ich morgen Geburtstag und ich gönne mir einen Tag mit Nichtstun :-)).

Aber dann starte ich voller Elan durch. Versprochen! Ich freue mich ganz riesig auf Eure Vorschläge und auf ein paar nette Geschichten!

Passt gut auf Euch und Eure Lieben auf. Haltet durch! Es kommen wieder viel bessere Zeiten. Versprochen!

Mit sonnigen Grüssen,
Eure Patotra

1 Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .