Ratgeber: Reisevorbereitung mit Kindern

Reisen mit Kindern ist mitunter anstrengend, aber wunderschön.

Entscheidend für eine für alle Beteiligten gelungene Reise ist wie so oft, eine gute Planung und Vorbereitung.

Ich habe Euch ein paar Tricks und Tipps zusammengestellt, die sich für uns bewährt haben:

Reiseplanung:

Bereits bei der Planung für eine Familienreise gibt es einiges zu beachten. Jedes Familienmitglied hat schliesslich seine eigenen Interessen, Wünsche und Vorlieben. Grade in der wertvollen Ferienzeit ist es wichtig, dass jeder auf seine Kosten kommt. Dementsprechend sollte man das Reiseziel aussuchen. Auch vor Ort sollte das Programm so gestaltet sein, dass für jedes Familienmitglied ein besonderes Highlight dabei ist. Das ist auch schon mit kleinen Kindern wichtig und funktioniert sehr gut.

Vorbereitung:

Es ist wichtig mit Kindern darüber zu sprechen, was sie im Urlaub erwartet. Wie sieht das Land aus, wo wir hinreisen, wie leben die Menschen dort, was ist anders als zu Hause, welche Temperaturen hat es dort, wie sind wir untergebracht.

Gepäck:

Ich liebe es zu reisen, aber Koffer packen mag ich gar nicht. Daher fange ich so früh wie möglich damit an, damit ich dies so schnell wie möglich erledigt habe. Dieses Konzept hat sich absolut bewährt.

Ich habe mir angewöhnt Packlisten für jedes Familienmitglied zu schreiben. Da ich diese auf dem Computer abspeichere muss ich diese nur noch ausdrucken und ggf. für das jeweilige Reiseziel anpassen oder ergänzen. Als die Kids noch klein waren, habe ich die Koffer gepackt. Seit sie lesen können, müssen sie ihre Sachen selber richten und alles was sie auf ihr Bett legen von der Liste streichen. Ich packe die Sachen dann in den Koffer und kann so noch einmal drüber schauen. Das klappt prima und erspart mir jede Menge Stress.

Was Eure Urlaubsapotheke anbelangt, so empfehle ich das mit einem Arzt, oder Apotheker zu besprechen. Die Bestückung der Reiseapotheke hängt doch sehr vom Reiseziel und von den individuellen Bedürfnissen ab.

Anreise:

Egal, ob lange Flugreise, oder kürzere Anreise mit der Bahn oder mit dem Auto: es ist wichtig die Kinder darauf vorzubereiten. Auch kleinen Kindern kann man schon erklären wie lange eine Reise dauert, in dem man Zeitspannen deutlich macht und ihnen z.B. erklärt, dass die Reise so lange dauert, wie vom Frühstück bis zum Abendessen. Solche Vergleiche verstehen auch schon kleine Kinder und es gelingt ihnen meist erstaunlich gut sich darauf einzustellen.

Packt für jedes Kind einen kleinen Rucksack, mit ein paar Schleckereien, neuen, kleinen Bücher oder Zeitschriften, Malsachen und kleinen Spielen. Diese kann man dann, sobald die Kids anfangen zu quengeln, aus dem Rucksack zaubern und die Kinder damit wieder für eine Weile beschäftigen. Wichtig. Keine Spiele mit Kleinteilen (wer möchte schon im Flugzeug oder im Auto auf Stecknadelsuche gehen). Für Reisen mit dem Auto gibt es jede Menge CDs um die Kinder zu unterhalten. Besonders toll fanden wir die CDs von der Reisemaus, um uns während der Reise auf das entsprechende Reiseland einzustimmen.

 Mit ein paar kleinen Tricks kann man so in aller Regel bereits im Vorfeld eine Menge Stress reduzieren und entspannt in den Urlaub starten.

Und wenn wir Eltern gut vorbereitet und entspannt sind, wirkt sich das auch auf die Kinder aus.

Also macht Euch früh, aber nicht zu viele Gedanken. Wir waren immer wieder überrascht, wie erstaunlich gut unsere Kinder, auch als sie noch klein waren, selbst sehr lange Reisen mitgemacht haben – meisten jedenfalls. Es geht alles, man muss es nur wollen!

In diesem Sinne wünsche ich Euch viele unvergessliche, gemeinsame Reisen mit Euren Kindern!

Mit sonnigen Grüssen,

Eure Patotra - klein

Habt Ihr noch weitere Tipps? Ich freue mich sehr, wenn Ihr diese als Kommentar hinterlasst.

DSCF0978

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .