Rezept Applecrumble im Glas

Applecrumble - ein super einfacher und super leckerer Nachtisch, der ganz viel hermacht.

Applecrumble ist unser Dessertklassiker im Herbst und Winter. Der feine Nachtisch ist im Handumdrehen gemacht. Er lässt sich super vorbereiten und ist somit auch ideal für Gäste.

Ich kenne Applecrumble aus Irland. Dort ist er praktisch auf jeder Speisekarte zu finden. Serviert wird er mit Schlagrahm (Schlagsahne) oder auch mit einer Kugel Vanilleglacé (Vanilleeis). Anstelle von Äpfeln passen auch Rhabarber oder Zwetschen wunderbar. Aber auch mit Beeren schmeckt ein Crumble vorzüglich.

Man kann das Rezept also je nach Saison variieren.

Zutaten für Applecrumble für 6 Personen:

  • Pro Person etwa 1 1/2 grosse Äpfel – alternativ Apfelmus oder eingeweckte Äpfel. Ich liebe zum Kochen und Backen Boskop-Äpfel.

Für die Streusel

  • 150g Weissmehl
  • 80g Butter
  • 90g Zucker
  • Zimt nach Belieben
  • Nach Belieben Vanilleglacé oder Schlagrahm. (Wir lieben es mit Schlagrahm)

Zubereitung

Die Äpfel in kleine Stückchen schneiden und kurz andünsten. Alternativ Apfelmus oder eingeweckte Äpfel verwenden. Wir mögen es, wenn am Schluss noch Stückchen drin sind.

Mein Tipp: Schaut doch mal, ob es bei Euch in der Nähe einen Bauern gibt, der Äpfel verkauft. Ich kaufe im Herbst meist eine grosse Kiste Äpfel und koche einen Teil als Kompott und als Apfelmus ein. So habe ich den ganzen Winter über einen guten Vorrat.

Die trockenen Zutaten zu krümeligen Streuseln verkneten. Ich bevorzuge grundsätzlich Bio-Produkte. Statt Weizenmehl kann man auch feines Dinkelmehl verwenden.

Mein Tipp: Die doppelte Menge Streusel zubereiten und die Hälfte davon einfrieren. So ist im Handumdrehen ein feines Dessert gezaubert. Hier kann man zum Beispiel auch tiefgekühlte Himbeeren verwenden und die gefrorenen Crumble darüber verteilen. In dem Fall das Ganze etwa zwei bis drei Minuten länger im Ofen lassen.

Die Apfelstückchen in Weckgläser (passend für eine Portion) oder in andere Auflaufförmchen geben. Man kann auch eine grosse Auflaufform nehmen und den Applecrumble, wenn er fertig ist, auf Desserttellern servieren.

Die Streusel grosszügig über die Äpfel streuen – etwa 1 cm dick. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) ca. 10 Minuten backen, bis die Streusel gebräunt sind. Leicht auskühlen lassen.

Jetzt noch Sahne oder Vanilleeis dazu – fertig ist der Applecrumble!

Ich mag solche einfachen Rezepte, die ganz viel her machen. Der Applecrumble ist ein Klassiker in unserer Küche. Die ganze Familie liebt dieses Dessert.

En Guete!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .