Rezept: schnelles, feines Chicken Curry (aus Mauritius mitgebracht)

Ein Chicken bzw. Hühnchen Curry ist immer eine gute Idee. Dieses Chicken Curry lässt sich ganz einfach und schnell zubereiten und es schmeckt köstlich.

Von meiner Reise nach Mauritius habe ich Euch ein super feines Rezept für ein Curry mit Hühnchen (und Garnele) mitgebracht. In einer traumhaften Küche im Freien durfte ich unter der kundigen Anleitung des Chefkochs Saleem des Hotel Veranda Pointe aux Biches das Chicken Curry kochen. Könnte ich die Küche bitte so auch zu Hause haben?

Ich möchte Euch das Rezept nicht vorenthalten. Es ist ganz einfach zuzubereiten und die Zutaten sind alle auch bei uns zu bekommen.

Gewürze auf Mauritius
Die Gewürze duften verführerisch

Hier das Rezept für das Chicken Curry à la Veranda Pointe aux Biches für 4 Personen:

Zutatenliste für Chicken Curry

  • 1 kg Hühnerbrust geschnetzelt
  • (Zusätzlich nach Belieben pro Person eine Riesengarnele)
  • 30 g Currypulver
  • 200 g Tomatenpüree
  • 200 g gehackte Zwiebeln
  • 50 g gehackter Knoblauch
  • 100 g fein gehackter Ingwer
  • Chili nach belieben
  • eine gehackte Chalotte
  • Salz, Pfeffer, Thymian und etwa 3/4 Liter Wasser
  • Geschmacksneutrales Öl oder Bratfett
  • Korianderblätter
Gedeckter Tisch
Der Tisch im Paradies ist schon gedeckt

Zubereitung

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hühnchen darin bei hoher Hitze goldbraun anbraten. Dann das Hühnchen bei Seite stellen.

Chefkoch Saleem des Hoel Vernada Pointe aux Biches
Chefkoch Saleem schaut noch etwas skeptisch

Den Knoblauch, Ingwer, Chili (nach Belieben), die Zwiebeln, Chalotte und etwas Thymian in der Pfanne anrösten. Schliesslich das Hühnchen, das Tomatenpüree und das Wasser hinzufügen. Einköcheln lassen. Falls das Wasser nicht reicht, noch etwas Wasser nachgiessen. Wer möchte, der kann jetzt die Garnele dazugeben. Diese kann man aber ohne weiteres einfach weg lassen. Alles weiter köcheln lassen, bis eine sämige Sauce entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken. Fertig!

Chicken Curry auf Mauritius
Es duftet schon…

Zum Chicken Curry passt Basmati Reis und indisches Naan-Brot oder Papadam, sowie Chutney.

Chicken Curry Mauritius Art
Hmmm… So lecker, das Chicken Curry…

Guten Apetit!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .