Tiflis – hoffnungsloser Zerfall oder begeisternde Vielfalt?

Lohnt sich eine Reise nach Tiflis, oder ist diese Stadt etwa völlig überbewertet? Eine persönliche, subjektive Einschätzung.

Bei einem Treffen auf der ITB, der grossen Tourismusmesse in Berlin im letzten Frühjahr, hatte ich einen Termin mit Tiflis. Man lud mich im Anschluss zu einem Städtetrip nach Tiflis ein, um mir ein Bild über die Stadt zu machen und Euch darüber zu berichten. Wie immer bei einer solche Einladung fange ich vorab an zu recherchieren. Viel Ahnung von Tiflis hatte ich nicht, ausser, dass es die Hauptstadt Georgiens ist und dass das Land lange unter der Knute der Sowjetmacht stand.

Ist Tiflis tatsächlich eine Reise wert?

Bei der Recherche fiel mir ein Artikel besonders ins Auge. Ein äusserst negativer Artikel, der ein düsteres Bild von der Stadt malte. Tiflis sei „ein riesiger Trümmerhaufen“ fand dieser Kollege. Sein Artikel hat mich verunsichert. Ich möchte Euch hier gerne weitgehend die schönen Orte zeigen. Ich persönlich lege auch keinen gesteigerten Wert darauf, durch „dichten Smog“ und „Ruinen“ zu spazieren, wie es in dem besagten Artikel skizziert wurde. Also klopfte ich erst mal in einer Facebookgruppe bei meinen Bloggerkollegen an. Einige von Ihnen waren bereits in Tiflis.

„Ist es dort wirklich so schlimm?“

„Tiflis ist super!“ „Tiflis ist wunderbar!“ „Tiflis ist eine der charmantesten Städte, die ich kenne“, lauteten die Antworten meiner Bloggerkollegen. Es kamen ausnahmslos postive Rückmeldungen.

Ein kleines Quäntchen Skepsis blieb aber trotzdem – aber ich war bereit mich auf das Abenteuer einzulassen.

Tiflis ist Zerfall

Tiflis alte, marode Häuser
Nicht alle Ecken sind fein herausgeputzt – und doch haben sie für den Betrachter ihren eigenen Charme

Nach einem Flug über Istanbul lande ich gegen Abend in Tiflis. Der Flughafen liegt etwas ausserhalb der Stadt. Ein Fahrer erwartet mich bereits, um mich in die Stadt zu bringen. Der Verkehr ist zuweilen chaotisch. Wieviel spurig die Strasse tatsächlich ist, erschliesst sich mir nicht. Sind es zwei, vier oder vielleicht sogar sechs Spuren? Das weiss vermutlich niemand so genau. Gefahren wird kreuz und quer. Überholt wird von links und von rechts. Da sich aber scheinbar jeder Fahrer dessen bewusst ist, stellt dies offensichtlich kein grosses Problem dar. Der Fuss ist immer in Bremsbereitschaft. Kräftig Gas geben und kräftiges Bremsen wechselt sich ab. Derweil ziehen trostlose Plattenbauten aus Sowjetzeiten an mir vorbei. Der Zahn der Zeit nagt sichtbar an ihnen. Darüber können auch die bunten Wäschestücke, die quer über den Balkonen hängen, nicht hinwegtäuschen. Das meinte er also mit Zerfall, denke ich.

Tiflis ist modern und herausgeputzt

Doch dann ändert sich das Bild schnell. Moderne, glänzende Glaspaläste mit aufregender Architektur ziehen an mir vorbei. Ich bin begeistert. So hatte ich mir Tiflis nicht vorgestellt.

Die moderne Friedensbrücke in Tiflis
Die Friedensbrücke – eines der modernen Gebäude der Stadt

Je näher wir dem Stadtzentrum kommen, desto mehr solch spannende Gebäude treten in mein Blickfeld. Mutig ist die Architektur. Sie bringt Frische und etwas wohltuend Freches in das Stadtbild.

Der Blick über die Stadt Tiflis
Von oben sieht man die modernen Gebäude am besten, die das Stadtbild mit prägen

Tiflis ist traditionell

Mein erster Streifzug führt mich in die Altstadt von Tiflis. Auch hier in den verwinkelten Gassen finde ich Zerfall, wie in den meisten europäischen Städten auch.

Aber ebenso wie Zerfall, finde ich hier auch viele hübsche, gepflegte Häuser und an einigen Orten sind Renovierungsarbeiten im Gange.

Ein typisch georgischer Innenhof mit hölzernen Balkonen
Innenhof eines typisch georgischen Wohnhauses

Die Wohnhäuser mit geschnitzen, hölzernen Balkonen und Innenhöfen, die von den Einwohnern von Tiflis „italienische Innenhöfe“ genannt werden, sind ganz typisch für das Stadtbild. Manche Häuser sind liebevoll gepflegt, andere möchte man gerne aus ihrem Dornröschenschlaf wachküssen. Auch das gehört zu Tiflis und es mindert den Charme dieser Stadt in keiner Weise.

Tiflis ist Kunst

Graffiti an einer Hauswand
Kunst ist in Tiflis allgegenwärtig

Musik begleitet mich während ich durch die Gassen streife. Irgendwo spielt jemand Klavier. An den Hauswänden, auf den Trottoirs und in den Parks erhascht das Auge immer wieder kleine und grosse Kunstwerke. Sie sind überraschend, begeistern, zaubern ein Schmunzeln auf mein Gesicht, oder regen zum Nachdenken an.

Ein Baum aus Metall
Viele der Kunstwerke überraschen und bringen eine angenehme Leichtigkeit in die Stadt

Ich kenne keine andere Stadt, in der Kunst die Besucher so eindrücklich und auch mit einer angenehmen Selbstverständlichkeit auf Schritt und Tritt begleitet.

Tiflis ist Natur

Parks findet man in allen Städten. Natürlich auch in Tiflis. Das alleine ist noch nichts Besonders. Besonders hingegen ist die Topographie der Stadt. Mitten in der Stadt recken sich steile Felswände in die Höhe, die teilweise Schluchten bilden und die Stadt auf verschiedene Ebenen verteilen. Wo hat man sonst einen Canyon mit Wasserfall mitten in der Stadt? Die terrassenartige Lage von Tiflis ist einzigartig!

Eine Schlucht, an deren Ende sich ein Wasserfall befindet
Wo sonst findet man einen Canyon und einen Wasserfall im Herzen der Stadt?

Tiflis ist ein Meltingpot

Orient und Okzident mischt sich in Tiflis und bilden gemeinsam mit dem Sowjeterbe und den modernen Elementen etwas ganz Eigenes und unglaublich Spannendes. Besonders die Herrschaft der Perser und der Russen haben ihre Spuren hinterlassen.

Ein orientalische Haus und ein georgisches Haus nebeneinander
In Tiflis trifft Orient auf Okzident

Das zeigt sich nicht nur in der Architektur, sondern auch in der Küche des Landes.  Sie zählt zu den abwechslungsreichsten Küchen der Welt.

Tiflis ist einzigartig

Trotz, oder vielleicht gerade wegen der vielen Einflüsse aus dem Orient und Okzident ist Tiflis einzigartig und mit keiner anderen Stadt, die ich bislang gesehen habe auch nur annähernd zu vergleichen. Tiflis hat mich mit seiner Einzigartigkeit begeistert. Wer diese Stadt rein auf ihre negativen Seiten, wie sie im übrigen in fast allen Städten zu finden sind, beschränkt, der tut ihr in meinen Augen unrecht und bringt sich selbst um viele überraschende und schöne Einblicke.

Tiflis ist eine der spannendsten Entdeckungen, die ich in den letzten Jahren machen durfte.

Frisch restaurierte Häuser im Barockstil
Auch das ist Tiflis. Die Gesichter dieser Stadt sind ungalublich vielfältig

Tilflis ist ein wenig wie die alte Dame, die ich bei einem morgendlichen Spaziergang hinter meinem Hotel getroffen habe. Die Morgensonne schien in ihr faltiges Gesicht und sie lächelte mich freundlich an. Sie sass auf einem kleinen Hocker, vor ihr ein Verkaufstisch mit einer bunten Tischdecke. Darauf lagen links duzende weisse Hühnereier und rechts etwa drei Hände voll weisser, einzelner Zigaretten. Tiflis ist in so vielerlei Hinsicht anders!

Ja, Tiflis ist definitiv eine Reise wert und ich bin sehr froh, dass ich mir selbst ein Bild machen konnte und mich nicht durch einen negativen Artikel von dieser aufregenden Entdeckung  habe abhalten lassen! Man sollte sich immer selbst ein Bild machen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch viele überraschende und positive Erfahrungen und Entdeckungen auf all Euren Reisen!

Mit sonnigen Grüssen,
Eure Patotra

Tipps und Empfehlungen rund um eine Städtereise nach Tiflis folgen hier demnächst.

Wer schreibt hier?
Ellen Gromann-Goldberg
Globetrotterin mit Anhang, immer mit der Kamera im Anschlag und dem Notizblock in der Hand. Mit und ohne Familie bin ich auf der Suche nach den besonderen Orten, Erlebnissen und Geschichten rund um die Welt und in meiner Heimat am schönen Bodensee.

Neue Beiträge abonnieren


Offenlegung: Meine Reise nach Tiflis fand auf Einladung der Stadt Tiflis statt. Meine Meinung bleibt davon unangetastet.


8 Comments

  • Vielen Dank – dieser Beitrag hat wundervolle Bilder und ist einfach schön, verständlich und unaufgeregt unkünstlich geschrieben. Er verstärkt nun nochmal mein Wunsch, mal hinzufahren. Tiflis – ich komme! 🙂

  • Stimmt alles, das habe ich vor zwei Jahren auch so empfunden. Vermutlich wurde der negative Blogeintrag noch unter dem Eindruck des Krieges mit Russland vor einigen Jahren und dem damit einher gehenden Stillstand geschrieben.
    Was hingegen in diesem Blogbeitrag leider gar nicht erwähnt wird ist, dass GANZ Georgien sicher eine Entdeckungsreise wert ist. Sowohl die sogenannte Heerstrasse in den Norden als auch der Süden Richtung Batumi sind nicht nur landschaftlich, sondern vor allem kulturell (Klöster!) ungemein spannend zu entdecken. Und die georgischen Weine und der Klare ‚Tscha-Tscha‘ sind eine Gaumenentdeckung wert.
    Herumreisen ist ganz einfach: Am Vorabend im Hotel nach einem Fahrer fragen und am anderen Morgen wartet einer vor der Tür, mit sauber geputzten Auto und auch zu langen Fahrten bereit. Die ganze Mietwagen-Reserviererei und das Angewöhnen an den tatsächlich ungewohnten Verkehr kann also entfallen. Also unbedingt hinreisen und selber sehen. Viel Spass!

    • Vielen Dank für die Zustimmung! Der besagte Artikel ist noch gar nicht so alt – von 2017. Darum habe ich mich umso mehr darüber gewundert. Leider war ich nur in Tiflis. Daher kann ich über den Rest des Landes (noch) nichts schreiben. Aber ich habe auf jeden Fall Lust bekommen Georgien zu bereisen.
      Ganz herzliche Grüsse
      Ellen

  • Es sind nun sicher 20 Jahre her, dass ich beruflich nach Tiflis mußte. Ich habe diese Stadt auch nicht so trist in Erinnerung. Die Geschäftspartner haben mir ihr Tiflis gezeigt, Kultur Kunst und kulinarisch. Ich fand’s damals spannend und habe schöne Dinge erlebt. Danke für diese Richtigstellung.

    • Liebe Shana
      Ja, ich bin Zürich-Istanbul-Tiflis geflogen. Inklusive Umteigezeit in Istanbul hat mein Flug etwa 6 Stunden gedauert. Es kommt halt sehr auf die Verbindung an. Ab München gibt es z.B. Direktflüge.
      Demnächst kommt noch ein weiterer, umfangreicher Artikel, der solche Fragen aufgreift und viele Tipps rund um einen Citytrip gibt.
      Es freut mich sehr, dass ich Deine Reiselust für Tiflis wecken konnte! Die Stadt lohnt sich auf jeden Fall!
      Liebe Grüsse
      Ellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .