Tipps für Familienreisen

Reisen als Familie, vor allem als Grossfamilie, stellt uns vor eine ganz besondere Herausforderung. Sowohl in finanzieller, als auch in organisatorischer Hinsicht.

In meinem Blog möchte ich Euch Tipps geben, die Nerven und Geldbeutel der Familie schonen.

Als reisewütige Mutter dreier Kinder kann ich aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen. Ich freue mich aber auch auf Tipps und Tricks von Euch, um diese dann hier weiterzugeben. Schreibt einfach an: patotra [at] patotra [punkt] com

Erst mal gehen der Reiseplanung ganz grundsätzliche Überlegungen voraus. Was möchten wir? Urlaub in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus? Sicherlich eine kosten-günstige und unkomplizierte Variante, mit der wir selbst nur sehr gute Erfahrungen gemacht haben.

Urlaub im Zelt? Besonders für nicht campingerprobte Familien bieten hier mehrere Anbieter die Möglichkeit fertig aufgebaute und voll ausgestattete Zelte zu mieten. Auch das haben wir ausprobiert. Wer`s mag… Unsere Begeisterung hielt sich sehr in Grenzen.

Wie wäre es denn mal mit einer Jugendherberge? Eine kostengünstige und oft positiv überraschende Alternative. Häufig gibt es sogar extra Familienzimmer oder kleine Appartements mit eigenem Bad und Kitchenette. Wusstet Ihr, dass viele Jugendherbergen in Schlössern, Burgen, alten Herrenhäusern, oder Klöstern sind? Ein Blick auf die Webseite der internationalen Jugendherbergsvereigung lohnt sich sowohl bei Nah- als auch bei Fernreisen. Sicherheitshalber checke ich zusätzlich noch die Bewertungen zur Unterkunft. Bislang sind wir immer gut damit gefahren. Bei Gelegenheit werde ich Euch ein paar besonders interessante Juhes empfehlen.

Schon mal Ferien im B&B ausprobiert? Diese sind privat geführt und bieten häufig auch grösseren Familie passende Zimmer. Hier kommt man schnell und direkt mit Land und Leuten in Kontakt. Vor allem während unserer Reisen durch England und Irland, aber auch in Norditalien konnten wir in B&Bs durchweg positive Erfahrungen sammeln. Auch hierzu später mehr…

Oder dann doch lieber ins Hotel? Das ist die teuerste Variante. Dafür hat auch die Mutter dann richtig Urlaub. Für Familien ab 3 Kindern ist das jedoch bei der Buchung auch die komplizierteste Lösung. Wie oft musste ich mir schon im Reisebüro anhören: “Hotels mit Familienzimmer für fünf Personen? Oh jeh das wird schwierig… Nehmen sie doch zwei Doppelzimmer mit einem Beistellbett (Anm.: häufig unzumutbare Pritschen!)… Nein, zwei Zimmer mit Durchgangstüre können wir Ihnen nicht garantieren. Sie entsprechen nun mal nicht dem Mainstream!” Ok, wir entsprechen nicht dem Mainstream. Wir sind mehr und bezahlen deshalb auch mehr! Entschuldigung! Trotzdem würde ich gerne im Urlaub das Hotelzimmer mit meinem Mann teilen und möchte nicht ein vom Hotel verordnetes Ehegattensplitting hinnehmen müssen – soll heissen, er schläft bei den Jungs und ich bei unserer Tochter. Es gibt sie aber, die Hotels, die unseren Ansprüchen gerecht werden! Auch von denen werde ich Euch in meinem Blog berichten. Ich freue mich, wenn Ihr mich auf unsere Reisen begleitet!

Mit sonnigen Grüssen,
Eure Patotra

11 Comments

  • Liebe Patotra,
    vielen lieben Dank für dieses spannenden und informativen Beitrag zum Thema Familienreisen. Einmal im Jahr machen meine Familie und ich eine große Familienreise. Hierfür buchen wir ein großes Familienzimmer, damit abends alle noch beisammen sitzen können und die Kinder miteinander spielen können. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

  • Danke für den Beitrag und die vielen hilfreich Tipps. Ich hätte sonst wirklich einige Punkte vergessen.

    Ich möchte diesen Sommer mit meiner Familie nach Österreich fahren und die Natur genießen. Ein Hotel habe ich schon gefunden.

  • Super Beitrag, vielen Dank! Ich habe mit meiner Frau auch schon über das Thema ein Familien Urlaub Planen gesprochen, da wir es beide sehr interessant finden. Vielen Dank für die Infos.

  • Hallo und danke für diesen Beitrag zum Thema Familienreisen! Urlaub sollte ja immer stressfrei sein, was oft mit einer großen Familie schwer gelingt. Mit der richtigen Planung und einem kinderfreundlichen Hotel geht das schon einfacher. Meine Schwester hatte mit ihrer Familie bisher nur positive Erfahrungen gemacht, weil sie rechtzeitig ans Apartment Buchen gedacht hat.

  • Hallo, und danke für die tollen Tipps für Familienurlaub! Die letzten Jahren haben wir nur kleine Trips mit den Kindern gemacht, und hauptsächlich auch Ferien zuhause verbracht. Nun möchten die Kinder aber ein richtiges Hotel-Erlebnis, und ich habe mit meinem Mann auch nichts dagegen. Wir überlegen uns auch, dass wir in dem nächsten Urlaub ein Familienhotel und Ferienwohnung verbinden, so könnte man noch mehr unterschiedliche Sachen erleben.
    Viele Grüße, Laura

  • Danke für den Beitrag zu Familienreisen. Meine Schwester fährt bald zum ersten Mal mit ihrem Kleinkind in der Urlaub. Am liebsten wäre es ihr, wenn sie irgendwo auf dem Bauenhof Urlaub machen könnten, so dass das Kind an der frischen Luft sich mit Tieren beschäftigen kann.

  • Vielköpfig bedeutet aber nicht immer teuer! Mit dem Zelt in den Berge unternimmt meine Freundin ihre Wanderungen ja gerne. Natürlich kann das Zelt eine luxuriöse Ferienwohnung nicht ersetzen, aber auch Ferienwohnungen auf den Bauernhöfen stehen im Regenfall immer zur Verfügung!

  • Die Familie meiner Schwester plant ihren nächsten Urlaub. Sie haben vor, ein Apartment zu mieten. Das Hotel wäre für sie zu teuer. Sie sollten aber so früh wie möglich buchen, um mehr Varianten zur Auswahl zu haben.

  • Man muss immer gut organisiert sein, wenn man mit den Kindern in den Urlaub fährt. Wir wählen immer einen Ort mit Aktivitäten für Kinder. Es ist noch besser, wenn es andere Familien gibt, die Freundschaften schließen können.

  • Danke für den tollen Beitrag. Nach meiner Scheidung, fahre ich mit meinem Kindern zum ersten Mal alleine in der Urlaub. Dementsprechend bin ich sehr aufgeregt und freue mich für jeden Tipp. Vielen Dank für die Infos.

  • In der Vergangenheit habe ich meinen Urlaub immer im Hotel verbracht. Ich möchte auch mal versuchen ein Appartement zu mieten. Ich finde es immer wieder super dass es Blogs wie diese gibt um sich schlau zu machen! Wir sind zwar keine Großfamilie, aber die Tipps sind trotzdem super hilfreich! VieIen Dank!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .