Vila Monte Farm House – ein Traumhotel an der Algarve

Vila Monte Framhouse
Es gibt wenige Hotels, in denen man ankommt und vom ersten Moment an das Bedürfnis hat, ewig zu bleiben. So ein besonderes Hotel durfte ich an der Algarve entdecken.

Umgeben von der Hügellandschaft der Algarve im Süden Portugals liegt, rund 10 km von Olhão entfernt, inmitten einer wunderschönen Parkanlage ein Traumhotel.

Ich habe in den letzten Jahren viele Hotels gesehen – das Vila Monte Farm House ist einzigartig. Es hat mich vom ersten Moment an begeistert – ein Hotel, in dem ich gerne länger geblieben wäre.

Bei meiner Ankunft knistert das Feuer in der Feuerstelle in der Mitte des Raumes. Kleine Gruppen mit Gäste sitzen drumherum verteilt. Sie geniessen ein gutes Glas Wein und die feinen Maroni, direkt vom Feuer. Die Atmosphäre ist stilvoll entspannt. Genau so, wie ich sie mir von einem Hotel wünsche. Der Service ist sehr zuvorkommend und dennoch nicht aufdringlich.

Durch die Parkanlage geht es zu den Zimmern. Eine weitere Feuerstelle weist den Weg durch die Nacht. Es duftet nach dem würzigen Holz der Nadelbäume – für mich der Inbegriff vom Süden. Die Anlage verteilt sich auf verschiedene Gebäude, die in einem riesigen Park verteilt sind.

Orangenbäume säumen den Weg zu meinem Zimmer. Es ist äusserst grosszügige und puristisch, aber sehr stylish eingerichtet. Das Bett ist himmlisch gemütlich.

Am nächsten Morgen weckt mich die Sonne, die über den Hügeln der Algarve aufgeht.

Ein grandioses Frühstücksbuffet erwartet mich im lichtdurchfluteten Frühstücksraum. Für die tolle Terrasse mit Aussicht ist es mir am frühen Morgen leider im Winter etwas zu kühl.

Gut gestärkt starte ich meine Erkundungstour durch die Algarve. Wäre die Umgebung nicht so schön, und mein Programm so spannend, hätte ich gut und gerne den Tag im Hotel verbringen wollen.

Vor der Abfahrt lasse ich es mir aber nicht entgehen, die Hotelanlage noch etwas genauer zu inspizieren. Ein grosser Park mit Hängematten und einem Koi-Teich lädt ein zu verweilen. Der perfekte Ort, um sich in einem guten Buch zu verlieren.

2 Swimmingpools gehören zur Anlage. Ein Familienpool und ein Pool für diejenigen, die Ruhe suchen. Im Schatten der hohen Bäume lässt es sich hier bestimmt auch im Sommer wunderbar ausentspannen.

Im hübschen Kräutergarten duftet es nach Thymian und Rosmarin. Die Kräuter finden selbstverständlich in der hauseigenen Küche ihre finale Bestimmung.

Davon, dass diese dort zur Höchstform auflaufen, kann ich mich am Abend überzeugen. Das Restaurant ist modern und mit vielen Naturmaterialien gestaltet. Die Küche ist offen und viele der Gerichte kommen vom Feuer im offenen Grill. Der Service ist sehr zuvorkommend und der Ober hat zu jedem Gericht eine wunderbare Weinempfehlung auf Lager. Die Karte bietet für jeden Geschmack etwas. Für mich gibt es, wenn ich an der Küste bin, kaum etwas Besseres, als frischen Fisch und Meeresfrüchte. Eine gute Wahl. Das Essen schmeckt sensationell!

Ich habe auf meinen zahlreichen Reisen selten ein Hotel gefunden, dass meinen Geschmack so sehr trifft, wie das Hotel Vila Monte Farm House. Hier möchte ich bleiben. Das wäre ein perfekter Ort, zum Überwintern!

Mit sonnigen Grüssen
Eure Patotra

Ausflugstipps an der Algarve findet Ihr in meinem Artikel Winterflucht an die Algarve

Weitere Informationen zum Hotel Vila Monte Farm House und zur Region
Weitere Informationen findet Ihr auf der Webseite des Hotels
Weitere Informationen zur Region findet Ihr auf der Webseite der Algarve
Die Anreise erfolgte über den Flughafen Faro (im Winter ab Zürich via Lissabon – im Sommer gibt es Direktflüge). Das Hotel habe ich dort aus mit dem Mietwagen in rund 20-30 Minuten erreicht.
Wer schreibt hier?
Ellen Gromann-Goldberg

Hallo! Ich bin Ellen. Ich bin die Gründerin von PATOTRA, Content-Creator und freie Journalistin. Ich liebe das Meer und kleine Inseln. Aber auch die Berge, die Wüste, der Dschungel und Grossstädte können mich begeistern. Begegnungen mit Menschen sind für mich der Schlüssel zu anderen Ländern und deren Kultur. Nachhaltige Projekte liegen mir dabei ganz besonders am Herzen. Meine grossen Leidenschaften sind: das Reisen, das Schreiben und das Fotografieren.

Im Jahr 2014 entstand PATOTRA als reiner Familienreiseblog. Gemeinsam mit meinen drei Kindern und meinem Mann durfte ich viele tolle Nah- und Fernreisen erleben, die sich hier auf dem Blog in Form von Reiseinspirationen und Reisetipps wiederfinden. Aus den Reisen mit Kindern wurden im Laufe der Jahre Reisen mit Teenagern. Schliesslich ist der Blog, gemeinsam mit meinen Kindern, den Kinderschuhen entwachsen. Mittlerweile reise ich meist gemeinsam mit meinem Mann – oder auch mal alleine.

Mit viel Herz und ansprechenden Reisefotografien möchte ich Euch ermutigen diese Welt selbst und mit offenen Augen zu entdecken. Mein Fokus liegt auf spannenden Geschichten, traumhaften Landschaften und Begegnungen mit Menschen. Manchmal bringe ich Euch den Geschmack der grossen, weiten Welt auch in Form von Rezepten von meinen Reisen mit.

Möchtest Du per E-Mail über neue Beträge informiert werden?

Offenlegung: Meine Reise an die Algarve wurde von Algarve Tourism unterstützt


Schlagwörter dieses Artikels
, ,
Dein Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .