Wein und Velo im Waadtland – Tipps für stramme Waden

Das Waadtland ist bekannt für seine guten Weine, schönen Schlösser und für das UNESCO-Welterbe Lavaux. Es hat aber noch viel mehr zu bieten.

Man sagt, dass die Frauen in Lausanne am Genfersee die schönsten Beine haben. Geschuldet ist das sicherlich der Tatsache, dass die Stadt auf drei Hügeln das tägliche Fitnessprogramm quasi inkludiert.

Aber nicht nur wegen der Extraportion Training lohnt sich ein Besuch von Lausanne, denn nicht nur die Frauenbeine sind hier besonders hübsch. Die Hauptstadt des Westschweizer Kantons Waadt am Ufer des Genfersees, lockt mit gemütlichen mittelalterlichen Gassen und einem schon fast mediterranen Flair. Ich verschaffe mir vom Münster, dem grössten gotischen Bauwerk der Schweiz, einen Überblick und lasse mich dann die überdachten Stufen der Escaliers du Marché hinunter in Richtung Markt treiben. Hier findet jeden Mittwoch und Samstag der Markt statt und es herrscht ein buntes Treiben.


Bunt geht es auch in der kürzlich eröffneten Plateforme 10 zu, dem neuen Kunstquartier von Lausanne. Hier kann man sich in den Ausstellungen den schönen Dingen zuwenden.

Informationen zu Lausanne

Schöne Schlösser mit Aussicht

Sehr schön sind auch die Schlösser des Kantons Waadt. Eines davon ist das Schloss Aigle. Eingebettet in den Weinbergen bot es sich an, hier ein Wein- und Etikettenmuseum einzurichten.

Es lohnt durchaus einen Blick. 30’000 Weinetiketten sind hier archiviert. Davon sind 10’000 den Besuchern zugänglich. Man befindet sich hier im Chasselas Dreieck und so ist der Ausblick vom Schloss auf die Reben ganz zauberhaft. Der in dieser Region angebaute Chasselas gilt hier als der König der Weissweine. Der Ort Aigle ist eine gemütliche Kleinstadt.

Restaurantempfehlung für Aigle

Sehr gute Küche gib es in der La Pinte Communale

Eines der schönsten, wenn nicht gar das schönste Schloss der Schweiz ist jedoch Schloss Chillon, die mittelalterliche Wasserschloss bei Montreux. Es ist eines der Wahrzeichen der Schweiz. Im Inneren finden sich zahlreiche Exponate, die von der fast tausendjährigen Geschichte des Schlosses erzählen. Inspiriert hat Schloss Chillon Schriftsteller wie Jean-Jaques Rosseau und Lord Byron. Die „Influencer“ vergangener Zeiten haben das Schloss weltberühmt gemacht.


Ein Rundgang, begleitet von den Ausführungen des Audioguides, ist sehr empfehlenswert. Einstellen muss man sich auf zahlreiche Treppen. Das Schloss ist im Inneren sehr verwinkelt und so geht es treppauf und treppab auf Entdeckungstour durch die zahlreichen Räume und Gemächer. Die Wadenmuskulatur dankt es!

Informationen zum Schloss Chillon

Öffnungszeiten und Eintrittspreise, sowie Informationen zu Sonderveranstaltungen: Schloss Chillon

Zur Entspannung lockt im Anschluss eine Fahrt mit dem Schiff auf dem Genfersee. Die Anlagestelle für die Kursschiffe befindet sich ganz in der Nähe des Schlosses.

Richtig stramme Waden im UCI

So richtig stramme Waden gibt es im Centre Mondial du Cyclisme der UCI in Aigle zu sehen. Die UCI (Union Cycliste Internationale) ist der Dachverband der nationalen Radsportverbände. Hier im Waadtland trainiert die Radsportelite der Welt. Junge Erwachsene aus aller Welt treffen sich im UCI, um zu Höchstleistungen aufzufahren.


Hier kann man u. a. den Weltrekordhalter im 200 m Rennen aus Trinidad und Tobago oder auch Jair Tjon En Fa, den jungen Mann, der den 4ten Platz im Radrennen bei den Olympischen Spielen in Tokyo errungen hat, treffen. „If your dreams don’t scare you they aren’t big enough“, steht in schwarzen Lettern in Jair Tjon En Fas Haut tätowiert. Es scheint, er habe dieses Motto verinnerlicht.

Informationen zum UCI

Das UCI ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Es werden u. a. Teamevents für Firmen angeboten.
Weitere Informationen dazu: Webseite des UCI

Ich mag es sehr, wenn man gross träumt. Nur was das Velofahren anbelangt, träume ich gerne etwas kleiner.

Mit dem E-Bike durch das Lavaux

Beim Velofahren nehme ich es lieber etwas gemütlicher. Mit dem E-Bike fahre ich in die Weinbergterrassen des UNESCO-Welterbe Lavaux. Mein Tourguide, Yves Baillord, zeigt mir eine der schönsten Velostrecken in dieser zauberhaften Region von Vevey nach Chexbres. Vor 20 Mio. Jahren haben sich hier die Erdplatten übereinander geschoben und Gletscher haben die einzigartigen Terrassen geformt, auf denen heute vor allem Chasselas angebaut wird.

Die Ausblicke über den Genfersee sind auch an einem wolkenverhangenen Tag wie diesem atemberaubend schön.


Bei so vielen Weinbergen ist eine anschliessende Weinprobe im Vinorama am Ufer des Genfersees die logische Schlussfolge. Meine Waden habe ich für heute genug trainiert! Getreu nach dem Motto: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Gut, dass ich heute nicht mehr in die Pedale treten muss!

Weitere Informationen

Öffnungszeiten und Veranstaltungen: Webseite Vinorama Lavaux

Das Lavaux mit dem E-Bike: geführte E-Bike Touren

In diesem Sinne kann ich Euch das Waadtland wärmsten für vergnügliche Ausfahrten, oder auch sportliche Vergnügungsfahrten empfehlen! Im Herbstlicht und mit bunten Weinblättern vor dem blauen Genfersee muss das ganz besonders traumhaft sein!

Mit sonnigen Grüssen
Eure Patotra


Offenlegung: Dieser Artikel ist im Rahmen einer Einladung von myvaud entstanden.


Wer schreibt hier?
Ellen Gromann-Goldberg

Hallo! Ich bin Ellen. Ich bin die Gründerin von PATOTRA, Content-Creator und freie Journalistin. Ich liebe das Meer und kleine Inseln. Aber auch die Berge, die Wüste, der Dschungel und Grossstädte können mich begeistern. Begegnungen mit Menschen sind für mich der Schlüssel zu anderen Ländern und deren Kultur. Nachhaltige Projekte liegen mir dabei ganz besonders am Herzen. Meine grossen Leidenschaften sind: das Reisen, das Schreiben und das Fotografieren.

Im Jahr 2014 entstand PATOTRA als reiner Familienreiseblog. Gemeinsam mit meinen drei Kindern und meinem Mann durfte ich viele tolle Nah- und Fernreisen erleben, die sich hier auf dem Blog in Form von Reiseinspirationen und Reisetipps wiederfinden. Aus den Reisen mit Kindern wurden im Laufe der Jahre Reisen mit Teenagern. Schliesslich ist der Blog, gemeinsam mit meinen Kindern, den Kinderschuhen entwachsen. Mittlerweile reise ich meist gemeinsam mit meinem Mann – oder auch mal alleine.

Mit viel Herz und ansprechenden Reisefotografien möchte ich Euch ermutigen diese Welt selbst und mit offenen Augen zu entdecken. Mein Fokus liegt auf spannenden Geschichten, traumhaften Landschaften und Begegnungen mit Menschen. Manchmal bringe ich Euch den Geschmack der grossen, weiten Welt auch in Form von Rezepten von meinen Reisen mit.

Möchtest Du per E-Mail über neue Beträge informiert werden?
Dein Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .