Wie geht es weiter? Kleines Update in Krisenzeiten

Irgendwie hoffe ich immer noch, dass ich aufwache und merke, dass ich mich nur in einem schlechten Science Fiction Film befinde. Das geht vermutlich den Meisten so. Nur leider ist das, was im Moment passiert bittere Realität.

Ich war letzte Woche noch auf La Palma in einem ganz besonderen Leuchtturm Hotel. Die Insel ist ein Traum. Berichte dazu werden hier folgen. Bis Samstag schien alles noch einigermassen normal. Doch am Sonntag, dem Tag unserer Rückreise, erlebten wir dort den Lockdown der Insel und des ganzen Landes.

Der Leuchtturm wurde hinter uns zu geschlossen. Keine Menschen, fast keine Autos auf den Strassen, dafür Polizeikontrollen. Zum Flughafen durften wir noch fahren. Es war gespenstisch.

Am Flughafen dann Gedränge. Wir haben versucht, so gut wie möglich Abstand zu halten, aber das war kaum möglich. Leider scheinen viele Leute noch nicht begriffen zu haben, um was es geht. Ich hoffe, dass solche Menschen nicht noch mehr Restriktionen notwendig machen. Ich möchte weiterhin, unter der Wahrung des Abstandes, draussen in der Natur spazieren gehen können. Das sind im Moment die kleinen Freiheiten, die wir noch haben!

Jetzt bin ich heilfroh, zu Hause zu sein!

Ich habe mir lange überlegt, wie es mit dem Blog weiter geht. Alle bezahlten Schreibaufträge wurden storniert und alle in den nächsten Wochen geplanten Reisen habe ich schon letzte Woche abgesagen müssen :-(.

Eigentlich wollte ich jetzt nur noch sporadisch etwas veröffentlichen – zu schreiben habe ich allerdings noch genug. Aber dann kamen ausgerechnet auf meinen letzten Sonntagspost so viele nette Zuschriften und Kommentare, dass ich mir überlegt habe weiterhin jeden Sonntag meine Sonntagslektüre zu veröffentlichen. Vielleicht kann ich damit helfen für Euch und auch für mich ein kleines Bisschen Normalität in diesen Zeiten aufrecht zu halten.

Ich habe mir noch mehr überlegt. Die ganze Reisebranche leidet. Ich möchte in dieser Zeit ein positives Zeichen setzten und habe ein paar Destinationen, Agenturen und Reisebüros angeboten, dass mir ihre Mitarbeiter echte Reiseberichte liefern dürfen. Diese werde ich zeitlich begrenzt auf Patotra veröffentlichen.

Mein Motto lautet: „Passt aufeinander auf! Bleibt, wenn möglich, zu Hause – und lest Reiseberichte.“

Ich erhoffe mir damit einen kleinen positiven Input für alle Beteiligten. Ich kann zwar noch nicht abschätzen, wie die Resonanz sein wird, aber ein paar positive Rückmeldungen habe ich schon erhalten.

Es sind harte Zeiten. Wir müssen alle Zusammenhalten. Irgendwann kommt wieder die Zeit, in der wir uns frei und ohne Angst bewegen und die Welt entdecken können. Lasst Euch dafür inspirieren. Vielleicht nutzt Ihr die Berichte ja auch nur, um Euch für einen Moment weg zu träumen. Manchmal braucht es genau das.

Oder wie geht es Euch in diesen Krisenzeiten?

Haltet durch! Ich wünsche uns allen gute Nerven und gute Gesundheit und möchte mich an dieser Stelle ganz ausdrücklich bei all denen bedanken, die sich weiterhin um unsere Gesundheit und darum kümmern, dass unsere Versorgung aufrecht erhalten bleibt! Ihr seid wunderbar <3

Passt auf Euch und auf Eure Nächsten auf und bleibt gesund!

Herzliche Grüsse
Eure Ellen

2 Comments

  • Liebe Ellen,

    mach das!

    Und wenn der ganze Spuk vorbei ist, treffen wir uns mal ab See und drücken uns endlich wieder fest. Holen nach, was wir durch den Ausfall der ITB versäumt haben.

    Bis dahin gilt: Bleibt gesund! Und sag liebe Grüße an den Göttergatten 🙂

    Hubert

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .